1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Sessionseröffnung in Bad Godesberg: Karnevalssession als Weihnachtsgeschenk

Sessionseröffnung in Bad Godesberg : Karnevalssession als Weihnachtsgeschenk

Am Samstagmorgen kurz nach 11 Uhr füllte sich ganz schnell der Bad Godesberger Theaterplatz. Mehrere Tausend Karnevalsfans kamen zur Sessionseröffnung und ließen sich dort, angelockt von jecker musikalischer Untermalung, vom Karnevalsbazillus infizieren.

Der Festausschuss Godesberger Karneval hatte zum Sessionsauftakt und zur öffentlichen Vorstellung seiner neuen Karnevalsprinzenpaare eingeladen. Die angeschlossenen Mitgliedsvereine servierten dazu Herzhaftes und Süßes, Reibekuchen und Kesselkuchen, Gegrilltes, reichlich Getränke und vieles mehr, während das närrische Volk den letztjährigen und den designierten Karnevalsprinzenpaaren sowie zahlreichen Tanzgarden auf einer eigens aufgestellten Bühne huldigen konnte.

Festausschuss-Vizepräsident Dirk Hausen moderierte das Programm, bei dem der Auftritt der Musikgruppe "Jodesberger Junge" dem Publikum besonders zu Herzen ging. Kurz nach 12 Uhr war es dann soweit. Fahnenabordnungen aller Bad Godesberger Karnevalsvereine bahnten sich mit dem jungen Karnevalsverein der Heider-hofer Freibeuter den Weg zur Bühne.

Mit dabei waren das neue Bad Godesberger Kinderprinzenpaar, Jan (Weber) und Charlotta (Wegner) sowie das zukünftige große Prinzenpaar, Joachim und Martina Ackermann. Festausschuss-Präsident Armin Weins übernahm die Vorstellung der neuen Prinzenpaare. Alle bewiesen ihre Stärken, in freier Rede ihre Fangemeinde zu begeistern, und vor allem die jeweiligen karnevalistischen Lebensläufe zeigen, dass die Prinzen und Godesias bestens vertraut mit der fünfte Jahreszeit am Rhein sind.

Proklamation am 27. November

Jan Weber besucht derzeit die sechst Klasse der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule, hat viele Hobbys und ist seit dem dritten Lebensjahr Mitglied bei der KG Kleffbotze in Friesdorf. Seine Kindergodesia Charlotte Wegner besucht die fünfte Klasse der Gertrud-Bäumer-Realschule und schnupperte schon im Kinderwagen die jecke Stimmung Zu Hause in der ausgesprochen karnevalistischen Familie Wegner-Schöner. Charlotta tanzt sehr gern, seit Gründung der Heiderhofer Freibeuter ist sie in der dortigen Tanzgruppe dabei.

Für die angehende Godesia Martina Ackermann beginnt schon jetzt "das Herz im Rhythmus der Trumm zu wippen", mit der sie noch in der vergangenen Session als Prinzenbegleiterin für lautstarkes Aufsehen sorgte. Sie scherzte über ihre unterschiedlich gewonnenen karnevalistischen Erfahrungen in den vergangenen Jahrzehnten. Ihr Ehemann Joachim Ackermann, mit dem sie seit drei Jahrzehnten verheiratet ist, wird auch ihr Prinz, wenn die Proklamation am Freitag, 27. November, in der Stadthalle Bad Godesberg stattfindet.

Und besagter designierter Prinz gab den Ehemännern auf dem Theaterplatz den Weihnachtsgeschenk-Tipp "anstatt Perlenkette doch mal über eine Prinzensession nachzudenken". Er brauche sich diesmal keine Gedanken über ein Weihnachtsgeschenk zu machen, denn sein Geschenk wäre die gesamte anstehende Karnevalssession bis Aschermittwoch am 10. Februar 2016. Joachim Ackermann führt seit zehn Jahren die KG Blau-Gold an, mit der er jetzt das 50-jährige Vereinsbestehen feiern kann. Zur Freude aller Zuschauer auf dem Theaterplatz stimmte der angehende Prinz Joachim schließlich auch die Godesberg-Hymne "Uns Heimat ist Bad Jodesberg, hier kritt uns keiner fott" an.

[Prinzenproklamationen]