Kinderbuch über das Sterben „Wer genau hinschaut, kann dem Tod jeden Tag begegnen“

Interview | Bonn · Die Bonner Autorin und Sexualpädagogin Katharina von der Gathen hat ein Kinderbuch über den Tod geschrieben. Das Thema wird darin behutsam, aber auch mit Leichtigkeit und Witz behandelt. Wie passen Tod und Humor zusammen?

 Autorin Katharina von der Gathen stellt ihr neues Kinderbuch „Radischen von unten“ vor. Auf dem Titelbild ist ein Skelett zu sehen, beim Fototermin kam das Lehrskelett aus dem Amos-Comenius-Gymnasium mit aufs Bild.

Autorin Katharina von der Gathen stellt ihr neues Kinderbuch „Radischen von unten“ vor. Auf dem Titelbild ist ein Skelett zu sehen, beim Fototermin kam das Lehrskelett aus dem Amos-Comenius-Gymnasium mit aufs Bild.

Foto: Benjamin Westhoff

Die Bonner Autorin und Sexualpädagogin Katharina von der Gathen widmet sich in ihrem neuen Kinderbuch dem Tod. In dem Sachbuch, das mit farbenfrohen Illustrationen von Anke Kuhl bebildert ist, geht es um alles, was es rund um den Tod und das Sterben zu wissen gibt. Wie sie auf das Thema gekommen ist, warum der Humor im Buch eine große Rolle spielt und was sie bei der Recherche besonders beeindruckt hat, darüber sprach die Godesbergerin mit Johanna Heinz.