1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Wasserpegel in Bonn: Kurzzeitiger Alarm am Mehlemer Bach

Wasserpegel in Bonn : Kurzzeitiger Alarm am Mehlemer Bach

Nach den Regenfällen am Samstag und Sonntag gab es am Mehlemer Bach in Bad Godesberg am Sonntagmittag einen kurzzeitigen, kritischen Anstieg des Pegels. Die Anwohner hatten hier offenbar großes Glück.

Mit einem blauen Auge sind nach Einschätzung der Bonner Feuerwehr die Anlieger des Mehlemer Bachs am Sonntagmittag davongekommen. Die massiven Regenfälle vor allem im südlichen Bonn hatten den Pegel stark ansteigen lassen. „Binnen kürzester Zeit hatten wir Alarmstufe 1 und 2“, sagte Feuerwehreinsatzleiter Albert Lehmann auf Anfrage. Wie mehrfach berichtet, werden die Pegelstände des Mehlemer und des Godesberger Bachs von einem Alarmsystem per Sensor überwacht, was Rückmeldung an die Leitstelle der Feuerwehr gibt.

Gegen 10.30 Uhr rückten seine Männer und er deshalb nach Mehlem aus. „Als wir ankamen, war der Bach noch nicht über das neue Entlastungsbauwerk hinweg, aber kurz davor“, beschrieb Lehmann im Nachgang die Situation. Er nahm Kontakt mit Wachtbergs Wehrleiter Markus Zettelmeyer auf. „Denn was bei uns unten in Mehlem landet, kommt ja irgendwo her“, so Lehmann. Zettelmeyer sei mit seinen Leuten durchs Gemeindegebiet gefahren, die Lage sei aber „überschaubar“ gewesen.

Lehmann hatte zur Sicherheit noch die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr aus Mehlem alarmiert. „Mich hat dann an der Bachemer Straße ein Anruf aus der Gunterstraße erreicht, dass dort Wasser aus dem Kanaldeckel drückt“, erzählte der Einsatzleiter. Gemeinsam mit Kollegen vom Tiefbauamt fuhr die Feuerwehr hin, säuberte alle Abläufe, konnte die Ursache aber nicht finden. „Vor allem, da an den anderen Kanaldeckeln alles okay war.“ Laut Anwohnern sei dies schon häufiger passiert. Gegen Mittag ging es auf dem Rückweg nach Bonn noch mal an der Bachemer Straße vorbei. „Da war der Pegel Gott sei Dank schon um 30 Zentimeter gesunken“, so Lehmann. Der Godesberger Bach sei ganztägig unauffällig gewesen.

Nach den Starkregenereignissen der vergangenen Jahre hatte die Stadt Bonn um Tiefbauamtschef Peter Esch die Alarmpegel ab April 2017 an unterschiedlichen Stellen der Bachläufe installiert. Sie sollen im Ernstfall frühzeitig vor Hochwasser warnen.

Der Hochwasseralarm am Mehlemer Bach ist durch Bewuchs im Bachbett ausgelöst worden. Das teilte Tiefbauamtschef Peter Esch am Dienstag mit. Die Messstelle an der Austraße habe nach dem starken Regen eine Vor- und eine Hauptwarnung gemeldet. „Obwohl es sich um einen Fehlalarm handelte, zeigt dies, dass das System grundsätzlich hervorragend funktioniert, sowohl was Meldungen angeht als auch in Bezug auf die Meldewege“, so Esch.