1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Lobeshymnen auf die Laienchöre: Mehlemer Quartettverein ist Gastgeber des Kreissängertages

Lobeshymnen auf die Laienchöre : Mehlemer Quartettverein ist Gastgeber des Kreissängertages

"Musik spielt sich nicht nur auf großen Bühnen ab. Gerade unsere Laienchöre sind die wahren Konzertveranstalter", sagte der Stellvertretende Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Achim Tüttenberg, bei der Eröffnung des Kreissängertages, den der Chorverband Bonn-Rhein-Sieg am Samstag im Pfarrheim St. Severin in der Kollgasse ausrichtete.

Neben den Delegierten der 67 Mitgliedschöre konnte die Vorsitzende Helga Eckhardt zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter die bad Godesberger Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann und Wachtbergs Vize-Bürgermeister Paul Giersberg. Und wie es sich für einen Sängertag gehört, standen auch musikalische Beiträge auf der Tagesordnung. Diese lieferten der gastgebende Mehlemer Quartettverein von 1908, der in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiert, mit eindrucksvoll vorgetragenen Liedern von Rudolf Desch und der Kinder- und Jugendchor Levadura aus Niederkassel-Mondorf.

Helga Eckhardt stellte Zweck und Ziel des Dachverbandes heraus: "Der Chorverband ist für seine Mitglieder da", sagte die Vorsitzende, "das sollten alle Mitgliedschöre so empfinden." Der Vorsitzende des Mehlemer Quartettvereins, Paul Friedrich Schorn, dankte dem Chorverband für seine "wichtige Arbeit zur Erhaltung des Chorgesanges" und die Nachwuchsförderung. Und Geschäftsführer Rainer Engberding berichtete über die vielfältigen Aktivitäten des Verbandes im vergangenen Jahr wie den Bonner "Sommer der Lieder", die "musikalische Kreuzfahrt in die Ägäis", Stimmbildungsseminare und Informationsveranstaltungen für Chorvorsitzende und Chorleiter sowie den aktuellen Mitgliederstand der Chöre.

Derzeit gehören dem Verband 62 Vereine mit 67 Chören und 2068 Sängerinnen und Sängern sowie 3277 fördernde Mitglieder an. Kreischorleiter Bernhardt Engel stellte das Singförderprogramm für Kinder "Toni im Liedergarten" vor. Pressereferent Dietmar Waloßek wies auf die Bedeutung der Pressearbeit hin, betonte aber auch die grundsätzliche Neutralität des Chorverbands bei der Berichterstattung über seine Mitgliedschöre. Der IT-Beauftragte Werner Weide stellte die Website des Verbands vor.

Der Chorverband Bonn-Rhein-Sieg ist Mitglied im Chorverband Nordrhein-Westfalen und im Deutschen Chorverband, der insgesamt 27 000 Chöre mit 750 000 Sängerinnen und Sängern sowie 1,85 Millionen Mitgliedern zählt. Der Deutsche Chorverband ist damit die weltweit größte Sängervereinigung. Den Mitgliedschören bietet der Dachverband ein breites Spektrum an Angeboten. Neben Stimmbildungskursen und Chorleiterseminaren können die Chöre auch an "Beratungssingen" teilnehmen, um von neutralen Musikexperten ihre stimmliche und darstellerische Qualität beurteilen zu lassen. Der Chorverband berät seine Mitglieder darüber hinaus in Vereinsangelegenheiten wie Satzungs- oder Steuerrecht.