1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bürgerstiftung Rheinviertel: Mehr als 500 Besucher beim Benefizkonzert

Bürgerstiftung Rheinviertel : Mehr als 500 Besucher beim Benefizkonzert

Begeistert waren am Wochenende die weit mehr als 500 Zuhörer, die im Rahmen des jüngsten Benefizkonzertes der Bürgerstiftung Rheinviertel in der Heilig-Kreuz-Kirche eine wunderbare Premiere erlebt haben.

Der zu Jahresbeginn eingestellte Seelsorgebereichsmusiker Daniel Kirchmann dirigierte einerseits das 70 Chorstimmen umfassende Vokalensemble Rheinviertel, einen vor sechs Jahren gegründeten Zusammenschluss sehr erfahrener Sängerinnen und Sänger.

Zusätzlich leitete Kirchmann die Instrumentalisten der Kammerphilharmonie Bad Godesberg an. Die dreißig Orchestermitglieder hatten sich erst vor einigen Monaten als Projektorchester zusammengefunden, sind alle hochmotivierte professionelle Musikerinnen und Musiker, Schüler und Studenten aus ganz Nordrhein-Westfalen.

Zusätzlich glänzten im Altarraum der Kirche als Solisten die Bonner Sopranistin Arminia Friebe, die Mezzosopranistin Miriam Ritter, der Bass James Martin und der Tenor Henning Jendritza. Aufgeführt wurden beim Benefizkonzert in der Heilig-Kreuz-Kirche Werke von Arvo Pärt, des erst kürzlich verstorbenen englischen Komponisten John Tavener, Samuel Barbers "Adagio for strings" sowie Mozarts Requiem d-Moll in der Fassung von Franz Beyer.

Der Erlös des Konzertes kommt jetzt den Integrierten Hospizen der Bürgerstiftung Rheinviertel im CBT-Wohnhaus Emmaus und St. Vinzenzhaus zugute.