1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Ausstellung: Menschen haben es ihr angetan

Ausstellung : Menschen haben es ihr angetan

Die Malerin Ricarda Rommerscheidt zeigt ihre Werke im CMS Pflegestift Domhof.

Menschen haben es der Malerin Ricarda Rommerscheidt angetan. Durchschnittsmenschen in alltäglichen Straßensituationen. Als Vorlage dienen ihr eigene Fotos, aber auch Fotografien, die ihr Vater in der Nachkriegszeit gemacht hat. "Mich bewegte die Frage, wie ich eine Schwarzweiß-Fotografie in Farbe umsetzen kann", erklärt die Künstlerin.

Das Ergebnis ist nun im CMS Pflegestift Domhof zu sehen: In einem großformatigen Bild und mit dunklen Acrylfarben versetzt eine Schlange wartender Gestalten mit strengem Profil und ein befremdlich, dem Betrachter neugierig zugewandter Mann, in eine andere Zeit und ihre Tristesse. Eine düstere Einsamkeit geht von diesem Bild aus.

Doch die meisten Exponate zeigen Menschen von heute, Jugendliche, Arbeiter, Passanten. Mal leicht und schwungvoll in den Zeichnungen, mal kraftvoll und sehr präsent in den Acrylarbeiten. Dabei verbindet Ricarda Rommerscheidt Abstraktes und Figuratives, kombiniert unterschiedliche Bildebenen und schafft für ihre Figuren neue Umgebungen.

So nennt sie ihre gegenwärtige Ausstellung auch "Menschen - damals und heute". Die gebürtige Bonnerin, die dem Rheinland und ihrer Liebe zur fernöstlichen Körperkunst stets treu geblieben ist - sie ist auch leidenschaftliche Qigonglehrerin - kehrte vor etwa sieben Jahren vom Schreiben wieder zur Malerei zurück: mit großem Erfolg, wie ihre zahlreichen Ausstellungen dokumentieren. Die Ausstellung im CMS Pflegestift, Domhof 13, ist bis zum 26. Januar täglich von 10 bis 17 Uhr zu sehen.