1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Musiktreffpunkt im Fachwerkhaus: Muffendorfer Konzertreihe hat sich etabliert

Musiktreffpunkt im Fachwerkhaus : Muffendorfer Konzertreihe hat sich etabliert

Als Muffendorfer Hauskonzerte fing es an. Die Reihe für Weltmusik- und Jazzfreunde, die Sängerin Ana Maria Leistikow organisiert, kommt immer besser an. Das Besondere: Leistikov konzentriert sich dabei vor allem auf Musiker aus der Region.

Ana Maria Leistikow hat am Samstag, 18. August, ab 19.30 Uhr bei ihren „Muffendorfer Hauskonzerten“ den Soulsänger und Keyboarder Yassmo zu Gast. „Er ist bekannt für deutschsprachigen Funk und Soul und präsentiert sein neues Album“, berichtet Leistikow. Unterstützt wird Yassmo, der aus Alfter kommt, vom Bassisten Emanuel Stanley, dem Drummer Christoph Krieger, dem Saxofonisten Danh Thai sowie dem Bonner Gitarristen Igor Lazarev. „Zu erwarten ist also ein entspannter Sommerabend mit großartigen Musikern“, meint Leistikow. Die aus Rumänien stammende Sängerin hat sich, wie berichtet, unter dem Künstlernamen Astatine unter Weltmusik- und Jazzfans längst selbst einen Namen gemacht – und sie hat das Gasthaus ihres Ehemanns Boris, Muffendorfer Hauptstraße 47a, zu einem Treffpunkt für Musikfreunde werden lassen.

Die Hauskonzerte leben dabei sicher auch vom urigen Fachwerkflair des Dorfes. „Natürlich macht das einen Teil des Zaubers aus“, bestätigt die Hausherrin. Seit September 2015 organisiert sie sechs Termine pro Jahr. Sie bleibe mit ihrer Künstlerauswahl auch möglichst regional. „Wir haben doch so viele tolle Musiker in Bonn und im Umland.“ Zwei der sechs Termine reserviere sie jedoch für auswärtige Musiker. „Und ich überlege, diese Sparte auszubauen.“ Inzwischen habe sich das Format herumgesprochen, sodass Künstler selbst bei ihr anfragten. „Das freut mich sehr“, so Leistikow. Denn natürlich sei es heute nicht leicht, eine Konzertreihe zu etablieren. 60 Personen haben an der Bühne Platz. Fast immer sei man ausverkauft. Rund 500 Gäste aus der Region stünden in ihrem Verteiler, so Astatine.

Mit einem Kundenevent fing es an

Angefangen habe alles, als die Leistikows Mitte 2015 ein Kundenevent ausrichteten. „Ich sang Lieder meiner Heimat, und mein Mann kochte rumänisch.“ Die Kunden seien so begeistert gewesen, dass die Leistikows beschlossen, die Idee auszubauen. Seither richte sich die Kochkunst ihres Mannes immer nach der Herkunft der Musik aus: Beim Termin mit argentinischen Klängen kamen südamerikanische Appetitmacher auf den Tisch. Bei solchen aus ihrer Heimat gebe es rumänische Leckereien. „Wir bieten also etwas Anspruchsvolles für Ohr und Gaumen.“ Die 15 oder 20 Euro für die Eintrittskarten gingen komplett an die Künstler, rechnet Astatine vor.

Anfangs sei vor allem ein älteres Publikum gekommen. Wenn etwa Funk liefe, mischten sich zunehmend jüngere Gäste in die Zuhörerreihen. „Und das Schöne ist: Nach den Konzerten hören wir oft, wie unsere Gäste auf dem Nachhauseweg die letzten Songs nachsingen“, sagt sie und lacht.

Konzert in der Kleinen Beethovenhalle

Ihr Terminplan ist jedenfalls voll. Am 28. September „wandert“ sie ab 20 Uhr sozusagen über die Straße in die Kleine Beethovenhalle, die weit mehr Besucher als das Gasthaus fasst, und präsentiert mit ihrer Band Lieder von Cole Porter, George Gershwin und Duke Ellington. Am 3. November geht's weiter im Gasthaus. Dann kommen Georg Schroeter und Marc Breitfelder, ein auch international bekanntes Bluesduo. In Memphis/Tennessee haben sich die beiden beim „International Blues Challenge“ schon den ersten Platz erkämpft.

Am 5. Dezember läuft dann wieder mit der Handschrift der Hausherrin „der Renner“ im Gasthaus: rumänische Folklore in zeitgenössischem Gewand. Als Sängerin ist Astatine natürlich auch auswärts unterwegs. Am Samstag, 11. August, tritt sie mit dem russischen Gitarristen Vlad Vashchenko, dem Bassisten Volker Heinze und dem Schlagzeuger Claus Schulte ab 14 Uhr auf dem Bonner Marktplatz auf. Und am Freitag, 17. August, verschmelzt sie ab 20.30 Uhr im Bonner Stadtgarten am Alten Zoll mit Nicolas Simion rumänische Folklore mit Jazz.

Kontakt: Muffendorfer Hauptstr. 47a, 53177 Bonn, Tel. 0228-333633, www.astatine.de