1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Orchtestercampus der Deutschen Welle: Musik versteht jeder

Orchtestercampus der Deutschen Welle : Musik versteht jeder

Musikalische Verständigung klappt auch mit verschiedenen Muttersprachen: Schülerinnen und Schüler der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule musizierten am Donnerstag gemeinsam mit dem nationalen türkischen Jugendorchester. Dies gastiert zurzeit im Rahmen des Orchestercampus der Deutschen Welle und des Beethovenfestes in Bonn.

Nach mehreren Projekten mit Gymnasien habe sich die Zusammenarbeit mit der Gesamtschule angeboten, da es eine Big Band gebe und zugleich ein Ausbau des Orchesterzweigs geplant sei, erläuterte Milena Fey, die für das Beethovenfest den Orchestercampus betreut.

Ein Teil der 99 türkischen Musiker im Alter zwischen 16 und 22 Jahre erarbeitete zwei Stücke mit der Schul-Big Band "Brassrock". Diese Kombination liefere den Jugendlichen ein "ganz neues Klangerlebnis" so Milena Fey. Die restlichen türkischen Musiker versuchten sich mit Fünftklässlern an der "Kindersinfonie" von Mozarts Vater Leopold.

"So können wir den Kindern klassische Musik aktiv nahebringen", erklärte Fey. Denn die im Werk vorgesehenen Extrainstrumente wie Ratschen oder Kuckuckspfeifen können auch von Kindern ohne Vorerfahrung gespielt werden. Schnell klangen die Gemeinschaftsprodukte in beiden Gruppen harmonisch.

Statt Perfektion stand aber der Austausch im Vordergrund: Es gehe auch darum, dass die türkischen Musiker etwas vom Schulleben mitbekommen, so Lena Geisen, ebenfalls Mitarbeiterin des Beethovenfestes. Deshalb gab es am Ende des Nachmittags kein großes Konzert, sondern die erarbeiteten Stücke wurden gegenseitig vorgespielt.

Das türkische nationale Jugendorchester ist ähnlich wie das deutsche Bundesjugendorchester strukturiert. Im Rahmen des Campusprojekts kommt jährlich ein ausländisches Jugendorchester nach Bonn. Im Zentrum steht der interkulturelle Austausch. Untergebracht sind die Jungmusiker in Bonner Gastfamilien.