Anwohnerin in Mehlem beschwert sich Neue Ladesäule steht direkt vor dem Hauseingang

Bad Godesberg-Mehlem · Vor dem Haus einer Seniorin an der Giselherstraße in Bad Godesberg soll eine neue E-Ladesäule entstehen, was für Unmut sorgt. Die Stadtwerke Bonn verteidigen hingegen die Standortwahl.

 Die Stadt hat quasi über Nacht in der Giselherstraße in Mehlem eine Ladesäule eingerichtet. Über das damit einhergehende Halteverbot und vor allem den Standort zeigt man sich vor Ort verwundert - vor allem, weil die Anwohner gar nicht einbezogen worden sind. Die 92-jährige Helene Furlani ist gehbeeinträchtigt und kann kaum das Haus verlassen und in ein Auto steigen

Die Stadt hat quasi über Nacht in der Giselherstraße in Mehlem eine Ladesäule eingerichtet. Über das damit einhergehende Halteverbot und vor allem den Standort zeigt man sich vor Ort verwundert - vor allem, weil die Anwohner gar nicht einbezogen worden sind. Die 92-jährige Helene Furlani ist gehbeeinträchtigt und kann kaum das Haus verlassen und in ein Auto steigen

Foto: Axel Vogel

Armando Furlani ist sauer. Vor ein paar Tagen waren plötzlich Parkplätze vor dem Haus seiner 92-jährigen Mutter Helene in der Giselherstraße in Mehlem mit einem Flatterband abgesperrt. Gleichzeitig war eine temporäre Halteverbotszone eingerichtet worden. Anfang der Woche rollte dann ein Bagger an.