131,42 Euro für Parken ohne Parkscheibe Autofahrer wehren sich in Bad Godesberg gegen Parkplatz-„Abzocke“

Bad Godesberg · Nur kurz in der privaten Garage an der Friesdorfer Straße geparkt, die Parkscheibe vergessen – und schon flatterte ein Bescheid über rund 130 Euro ins Haus. Einige Autofahrer zahlen, um keinen Ärger zu haben. Andere wehren sich und schalten Polizei und Anwälte ein.

 Sevilay Kalkan (links) und Diana Hinnenberg wehren sich gegen die Forderungen des Betreibers der privaten Tiefgarage an der Friesdorfer Straße.

Sevilay Kalkan (links) und Diana Hinnenberg wehren sich gegen die Forderungen des Betreibers der privaten Tiefgarage an der Friesdorfer Straße.

Foto: Axel Vogel

Seit Wochen schon fühlen sich Autofahrer in Bad Godesberg abgezockt. Zumindest diejenigen, die in der privaten Garage an der Friesdorfer Straße geparkt haben. Denn wenige Tage, nachdem sie ihre Autos dort abgestellt hatten, flatterten Bescheide in die Briefkästen. Die Forderungen lagen zwischen 121,42 Euro und 141,42 Euro, die Gründe waren vielfältig: keine Parkscheibe, kein Einkauf in dem der Garage angeschlossenen Geschäft oder überschrittene Parkzeit. Einige Autofahrer wollen zahlen, um den Vorgang abzuschließen und keinen Ärger zu haben. Andere aber wehren sich gegen die, wie sie sagen „Abzocke“ und „Schweinerei“ und schalten Polizei und Anwälte ein. So wie Thomas Koinzer und Diana Hinnenberg.