1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Drei Brände in Plittersdorf: Polizei nimmt mutmaßliche Brandstifter in Bad Godesberg fest

Drei Brände in Plittersdorf : Polizei nimmt mutmaßliche Brandstifter in Bad Godesberg fest

Nach drei Bränden in der Nacht zu Dienstag in Bonn-Plittersdorf ermittelt die Polizei gegen eine 20-Jährige und einen 23 Jahre alten Mann. Das polizeibekannte Duo wurde vorläufig festgenommen.

Nach drei Bränden in der Nacht zu Dienstag in Bonn-Plittersorf hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Wie die Beamten am Dienstagmorgen mitteilten, wurden in dem Bad Godesberger Stadtteil nach ersten Erkenntnissen ein Motorrad sowie zwei Müllcontainer vorsätzlich in Brand gesetzt. Die Polizei nahm noch in der Nacht eine 20-jährige Frau und einen 23 Jahre alten Mann fest.

Aufmerksam geworden war eine Zivilstreife der Polizei um 1.15 Uhr auf das brennendes Motorrad, das in der Straße „Am Büchel“ in Flammen stand. Das Feuer, bei dem die Abdeckplane sowie Plastikteile des Fahrzeugs brannten, konnte mit einem Feuerlöscher schnell gelöscht werden. Ein aufmerksamer Zeuge hatte kurz zuvor Stimmen auf der Straße gehört und ein Pärchen beobachtet.

Um 2.20 Uhr und 2.37 Uhr meldete die Feuerwehr der Polizei dann die zwei brennenden Müllcontainer an der Turmstraße und der Donaustraße/Kennedyallee. Die Beamten leiteten umgehend eine Fahndung ein und konnten wenig später einen Mann und eine Frau antreffen, auf die die Beschreibung des Zeugen des Motorrad-Brands passten. Das Duo ging zu diesem Zeitpunkt in Höhe des Albert-Cahn-Weges auf der Mittelstraße.

Die Polizisten nahmen das polizeibekannte Pärchen mit auf die Wache und nach ersten Maßnahmen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung vorläufig fest. Die Ermittlungen gegen beide dauern derzeit noch an.