1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bad Godesberg: Polizeieinsätze nach Auseinandersetzungen in Wohnung und Linienbus

Bad Godesberg : Polizeieinsätze nach Auseinandersetzungen in Wohnung und Linienbus

Zu zwei Einsätzen in Bad Godesberg ist am Freitagmittag die Polizei ausgerückt. In einem Fall ging es um einen Streit eines Paares, in einem anderen um eine Auseinandersetzung in einem Linienbus.

Gegen 12.45 Uhr mussten zwei Streifenwagenbesatzungen eine Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau schlichten. Zeugen wollen zuvor lautstarke Wortgefechte gehört haben. Wie Michael Beyer, Sprecher der Bonner Polizei, berichtete, hatte das Paar, das inzwischen in Trennung lebt, über Gegenstände gestritten. Da beide nicht mehr in einer gemeinsamen Wohnung leben, habe die Polizei dem Mann einen Platzverweis erteilt. „Ein Straftat lag nicht vor“, so Beyer.

Wenig später rückten drei Streifenwagen aus, dieses Mal nach Mehlem. Nach ersten Informationen gab es in einem Bus Probleme mit einem Fahrgast: Ein Mann soll sich gegen Kontrolleure zur Wehr gesetzt haben, so Polizeisprecher Beyer. An der Haltestelle Mehlemer Bahnhof an der Konstantinstraße kümmerten sich daraufhin mehrere Polizisten um den widerspenstigen Fahrgast. Ob und inwieweit es tatsächlich in dem Bus zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen ist, ermittle die Polizei noch, führte der Polizeisprecher aus.