1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Kindertheatergruppe der Erlöser-Gemeinde: Premiere von "Tintenblut" - Gefährliche Reise in ein Buch

Kindertheatergruppe der Erlöser-Gemeinde : Premiere von "Tintenblut" - Gefährliche Reise in ein Buch

"Jetzt brauche ich einen Kuss", fordert Regisseurin Maryam Yazdtschi. Aus dem Bühnenhintergrund kommt erst ein Kichern, dann ein lauter Schmatzer - gut vernehmbar, denn die Küssenden tragen Mikros. Manchmal hat man es als Schauspieler gar nicht so leicht. Trotzdem sind die Nachwuchsmimen der Kindertheater-AG der Evangelischen Erlöser-Kirchengemeinde im Gemeindesaal mit viel Elan am Werk. Seit Februar proben 15 Kinder im Alter zwischen acht und 13 Jahren ihr neues Stück "Tintenblut". Am Freitag, 28. September, feiert es Premiere.

Auch wenn alle eifrig üben, steht laut der Regisseurin beim Projekt der Spaß im Vordergrund. Die Gruppe besteht aus einer bunten Mischung: Einige Schauspieler haben bereits Erfahrung - zwei ältere Mädchen sind bereits das vierte Mal dabei.

Andere Kinder hingegen treten zum ersten Mal auf. Die Jüngste, Kimberly Krick (8), kam gar erst vor einigen Wochen hinzu. Trotzdem könne sie schon ihren ganzen Text, betonte der Rest der Gruppe. Das zeigt: Der Zusammenhalt ist groß.

Kein Wunder, denn gemeinsam fiel auch der Entschluss für das Stück, die Theaterfassung des zweiten Teils der Tintenwelt-Trilogie, einer bekannten Jugendbuchreihe von Cornelia Funke.

Während der erwachsenen Regisseurin Yazdtschi daran gefiel, dass "jeder immer gut zu tun hat", war für die Jungschauspieler wichtig, dass es spannend ist.

"Tintenblut" macht den Traum jedes jungen Lesers wahr, selbst Teil einer erdachten Geschichte zu werden. Kamen die Bösewichter in "Tintenherz" aus einem Buch heraus, so führt "Tintenblut" nun den Buchbinder mit der Zauberzunge, Mo, seine Tochter Meggie und deren Freunde in selbiges hinein.

Dort empfängt sie eine Welt, die mit ihren Spielleuten und Feen auf den ersten Blick fantastisch wirkt. Doch die Hineingelesenen geraten in einen blutigen Machtkampf. Wird ihnen die Rückkehr gelingen? Fest steht: Zwar sind auch in einer Bücherwelt die Bösen nicht ungefährlich, aber wer zusammenhält, braucht niemanden zu fürchten.

Termine:
Die Premiere des Stücks "Tintenblut" findet am Freitag ab 17.30 Uhr (Einlass: 17 Uhr) im Gemeindesaal der Erlöser-Kirchengemeinde, Kronprinzenstraße 31, statt. Weitere Aufführungen sind am 30. September, 1. und 3. Oktober, jeweils ab 17.30 Uhr. Der Eintritt kostet 6 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Kinder und Jugendliche. Vorverkaufskarten sind in der Gemeindebücherei erhältlich. hat