1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Feuerwehreinsatz: Rauchentwicklung bei U-Bahn in Bad Godesberg

Feuerwehreinsatz : Rauchentwicklung bei U-Bahn in Bad Godesberg

Rauch in der Bonner U-Bahn hat am Donnerstagmorgen gegen 6.30 Uhr einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Eine Bahn der Linie U16 fing an zu rauchen, sodass der Zug im Bahnhof Stadthalle stehen blieb und Mitarbeiter der Stadtwerke Bonn (SWB) vorsorglich die Passagiere ins Freie führten.

Verletzt wurde niemand. Als die Feuerwehr eintraf, war von dem Rauch bereits nichts mehr zu sehen. Die Feuerwehr, die auf einen Großeinsatz vorbereitet war, war dann lediglich mit 16 Einsatzkräften vor Ort.

Etwa eine halbe Stunde später, gegen sieben Uhr, war das Gleis wieder frei, und die Bahnen konnten normal fahren, sagte SWB-Sprecher Werner Schui.

"Eine Bahn der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) hatte am Stromabnehmer angefangen zu rauchen", so Schui. Er erklärte weiter: "Der Einsatz war eine reine Vorsorgemaßnahme, Rauch in Tunneln nehmen wir sehr ernst." Was den Rauch ausgelöst hatte, ist noch unklar. Die Friedrich-Ebert-Straße war während des Einsatzes, der um 7.35 Uhr beendet war, gesperrt.