1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Ausbildungs- und Studienmesse Bad Godesberg: Schülermesse mit Erfolgsrezept

Ausbildungs- und Studienmesse Bad Godesberg : Schülermesse mit Erfolgsrezept

Gut gefüllt und doch nicht zu überlaufen war die Stadthalle Bad Godesberg am Dienstag am ersten Tag der Ausbildungs- und Studienmesse vocatium Bonn/Rhein-Sieg, die dort bereits zum siebten Mal stattfindet. Etwa 2800 Schüler werden dieses Jahr erwartet.

Sie können sich auch heute wieder bei 60 Ausstellern umfassend über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren. Darunter sind Unternehmen, Fachschulen, Akademien, Hochschulen sowie Behörden.

Die Schüler, die in der Regel ein Jahr vor ihrem Abschluss sind, liefen aber nicht ziellos von Stand zu Stand, sondern hatten sich im Vorfeld einige potenzielle Arbeitgeber und Hochschulen ausgesucht und verbindliche Termine vereinbart. "Das ist das Besondere an unserem Konzept", erklärte die Projektleiterin der Messe, Mareike Wolf, vom Institut für Talententwicklung.

Es nehme vor allem jüngeren Schülern die Hemmschwelle, Aussteller anzusprechen und verteile den großen Andrang gleichmäßig auf beide Messetage, so Wolf. "Die vocatium-Messe finde ich besonders gut", sagte Gerd Plinz vom Hauptzollamt Köln. "Hier wissen wir, dass beim jeweiligen Schüler ein echtes Interesse vorhanden ist."

Auch bei den Schülern kommt das Konzept gut an. Theresa Hensch (16) war froh, einen konkreten Einblick in ausgewählte Berufe und Studiengänge zu bekommen. "Es hilft dabei, sich eine genauere Vorstellung zu machen", sagte sie.

Einer der beliebtesten Stände der Messe war allerdings weder ein Ausbildungsbetrieb noch eine Hochschule. Viele Schüler tummelten sich um den Stand der Organisation AIFS, die verschiedene Formen von Auslandsaufenthalten vermittelt. "Am beliebtesten ist immer noch der Klassiker 'Work & Travel' in Australien", berichtete Nina Streffing von AIFS.

Sie meinte, das große Interesse an Auslandsaufenthalten sei darauf zurückzuführen, dass viele Schüler sich noch nicht klar über ihre Zukunft nach der Schule seien. "Ein Jahr im Ausland ist da für viele genau das Richtige, um sich selbst zu finden", sagte sie.

Ebenso gut besucht wie der Stand von AIFS war der der Bundeswehr. Felix Roder (17) und Aslan Ramazanov (18) vom Gymnasium Alleestraße in Siegburg streben eine Offizierslaufbahn im Fliegerischen Dienst an. "Es hat einfach viele Vorteile dort zu studieren", sagte Roder. Ramazanov ergänzte: "Es ist ein sicherer Arbeitsplatz, die Ausbildung wird bezahlt und man kommt viel rum."

Die Schüler haben bei der Messe vocatium Bonn/Rhein-Sieg sogar die Möglichkeit, sich bei einigen Ausstellern direkt zu bewerben. "Es sind heute schon einige Bewerbungen eingegangen", erklärt Frank Prokop von GKN Sinter Metals. "Die Messe ist sowohl für uns als auch für die Schüler immer ein voller Erfolg", resümiert er.

Das belegen nach Angaben der Veranstalter auch die Zahlen: Die Nachfrage von Ausstellern und Schulen wächst jedes Jahr. Das Institut für Talententwicklung bietet deshalb im kommenden Jahr zwei Messen an insgesamt drei Tagen für Schüler in Bonn an.

Schüler können am Mittwoch auch ohne Termin zur Messe kommen, die von 8.30 bis 15 Uhr in der Stadthalle Bad Godesberg, Koblenzer Straße 80, geöffnet ist.