Bedrohungslage in Bad Godesberg SEK im Einsatz: Frau bedrohte Mann mit Messer

Update | Bad Godesberg · In Bad Godesberg hat am Samstagnachmittag eine junge Frau einen Mann in ihre Gewalt gebracht und mit einem Messer bedroht. Die Polizei war rund um die Alte Bahnhofsstraße im Großeinsatz. Unterstützt wurden die Beamten von einer SEK-Einheit aus Köln.

 Polizeieinsatz In Bad Godesberg. Bewaffnete Beamte sichern den Einsatzort.

Polizeieinsatz In Bad Godesberg. Bewaffnete Beamte sichern den Einsatzort.

Foto: Axel Vogel

Glücklicherweise unblutig ist am Samstagnachmittag eine Bedrohungslage in der Bad Godesberger Innenstadt zu Ende gegangen. Eine 23-jährige Frau hatte laut Polizei einen Mann kurzzeitig in ihre Gewalt gebracht und mit einem Messer am Hals bedroht. Einer SEK-Einheit gelang es schließlich, die Frau zu entwaffnen und festzunehmen.

SEK-Einheit aus Köln rückte an

Augenzeugen hatten gegen 13.55 Uhr den Notruf gewählt und die Polizei über die Bedrohungslage informiert. Die Leitstelle schickte nach Auskunft von Polizeisprecher Robert Scholten daraufhin mehrere Kräfte in die Godesberger Innenstadt. Auch eine SEK-Einheit aus Köln war vor Ort im Einsatz.

Als die Polizeibeamten am Tatort eintrafen, ließ die Frau von ihrem Opfer ab, richtete das Messer dann aber gegen sich selbst. Gegen 15.45 Uhr gelang es den Spezialkräften schließlich, die Frau zu überwältigen und zu entwaffnen. Sowohl Täterin als auch Opfer blieben unverletzt.

Täterin und Opfer kannten sich offenbar

Die junge Frau soll laut Scholten aus der Bonner Drogenszene stammen und geistig verwirrt sein. Sie soll zudem mehrfach der Polizei mit ähnlichen Taten aufgefallen sein. Offenbar kannte sie den von ihr zunächst bedrohten Mann.

Die Täterin wurde nach ihrer Festnahme in einem Rettungswagen behandelt. Dort soll sie nach Augenzeugenberichten laut schreiend Widerstand geleistet haben. Sie sollte anschließend in eine Klinik gebracht werden.

Die Moltkestraße zwischen Kinopolis und Bahnhof war zwischenzeitlich ebenfalls gesperrt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort