1. Bonn
  2. Bad Godesberg

SGL Carbon in Bad Godesberg-Lannesdorf: Drei Schwerverletzte bei Brand auf Werksgelände

Feuer auf Werksgelände in Bad Godesberg : Arbeiter erleiden Rauchgasvergiftung bei Brand in Lannesdorf

Ein schwer zugänglicher Brandherd stellte die Feuerwehr in Lannesdorf am Dienstag vor eine komplizierte Aufgabe. Zuvor wurden mehrere Menschen schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

In einer Abgasreinigungsanlage der Firma SGL Carbon ist am Dienstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Betriebsangehörige, die sich in diesem Bereich zu Wartungsarbeiten aufhielten, alarmierten die Feuerwehr und führten erste Löschmaßnahmen an der Anlage  durch. Eine Ausbreitung des Brandes konnte so wirksam verhindert werden.

Im betroffenen Gebäude an der Straße Im Gries breitete sich jedoch Brandrauch aus, der von insgesamt 15 Mitarbeitern eingeatmet wurde. Alle Personen wurden von einem Notarzt in einer betriebseigenen Sanitätsstation in Augenschein genommen und anschließend in umliegende Krankenhäuser transportiert. Drei Arbeiter zogen sich eine Rauchgasvergiftung zu. Am frühen Abend teilte eine Sprecherin von SGL Carbon mit, dass alle Mitarbeiter wohlbehalten in die Firma zurückgekehrt seien.   

Das Feuer innerhalb der Abgasreinigungsanlage wurde mit Wasser von außen gekühlt und anschließend im Inneren abgelöscht. Insgesamt waren rund 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr von den Feuerwachen 1, 2 und 3 sowie den Löscheinheiten Lannesdorf und Mehlem der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.

Die Versorgung der Mitarbeiter übernahmen rund 20 Einsatzkräfte des Notarzt- und Rettungsdienstes mit einem Notarzt, einem Leitenden Notarzt, vier Rettungswagen und vier Krankentransportwagen. Während des Einsatzes wurde die verwaiste Feuerwache 3 von der Löscheinheit Bad Godesberg der Freiwilligen Feuerwehr für weitere Einsätze besetzt.