1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Sparkasse in Bad Godesberg: Bank hält an Neubau an der Rheinallee fest

Neugestaltung an der Rheinallee : Sparkasse hält an Plänen für Neubau in Bad Godesberg fest

Die Sparkasse hält an ihren Plänen für einen Neubau an der Rheinallee fest. Wegen einer notwendigen Nutzungsänderung läuft lediglich eine veränderte Planung.

Die Sparkasse Köln-Bonn hält an ihren Neubau-Plänen an der Rheinallee fest. In einer Stellungnahme schrieb die Bonner Stadtverwaltung kürzlich, dass die „Sparkasse KölnBonn nach hiesigem Kenntnisstand ihre Neubauplanungen aktuell nicht fortsetze“. Das Bankhaus dementiert dies auf GA-Anfrage: „Die Neubaupläne für den Standort Rheinallee werden weiterverfolgt“, erklärte Jörg Wehner, Pressesprecher der Sparkasse KölnBonn auf Anfrage. „Wegen einer notwendigen Nutzungsänderung läuft eine neue Planung“, so Wehner.

Nun hat sich die Stadtverwaltung zu ihrer Formulierung in einer Stellungnahme gegenüber dem GA geäußert: „Die Einschätzung beruht auf einem Missverständnis. Seit längerer Zeit wurde der Verwaltung kein neuer Planungsstand für einen Neubau an der Rheinallee vorgelegt“, sagte Markus Schmitz vom städtischen Presseamt. So sei es dann zu der Schlussfolgerung gekommen, dass „das Vorhaben von Seiten der Sparkasse Köln-Bonn“ aktuell nicht fortgeführt werde.

Aus städtebaulicher Sicht würde die Stadt Bonn die Fortführung der Planung durch die Sparkasse „ausdrücklich“ begrüßen. „Gerne können die Abstimmungsgespräche zur Planung mit den zuständigen Fachämtern wieder aufgenommen werden“, so Schmitz.

Stadtverwaltung weicht aus

Die Stadtverwaltung hatte 2018 überlegt, einige Dienststellen aus der Kurfürstlichen Zeile in einen eventuellen Neubau der Sparkasse an die Rheinallee zu verlagern. Die Stadtverwaltung lobte damals die Nähe zum Stadtzentrum und ging auch davon aus, dass ein Einzug in den Neubau den Platz an der Rheinallee beleben könnte. Damals verwies die Stadt allerdings darauf, dass „alle Überlegungen in einem frühen Stadium“ seien.

Auf die erneute Frage nach den Plänen der Stadt, weicht die Stadtverwaltung aus. „Die Rheinallee ist ein interessanter und für Bad Godesberg wichtiger Standort“, so Schmitz, „die Frage nach einer Anmietung stellt sich aber erst, wenn für die derzeit im Rathaus untergebrachte Verwaltung ein Alternativstandort gesucht werden müsste“.