1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Panoramabad Rüngsdorf: Sprungturm-Sanierung lässt auf sich warten

Panoramabad Rüngsdorf : Sprungturm-Sanierung lässt auf sich warten

Seinen zweiten Geburtstag feiert im November der Ratsbeschluss, den Sprungturm im Panoramabad Rüngsdorf zu sanieren. Seinerzeit war auch beschlossen worden, die Erneuerung des Kinderbeckens in Auftrag zu geben.

Ein neues Gastronomiekonzept für das leer stehende Restaurant im "Rüngsi" steht bereits seit Mai 2011 im Raum. Nun tun es die Godesberger Grünen dem Bürger Bund Bonn gleich, der in dieser Angelegenheit bereits im März nachgefasst hatte. Am Dienstag reichte die Grünen-Fraktion eine Große Anfrage für die Bezirksvertretung ein, in der sie die Stadtverwaltung fragt, wie es um die Projekte steht.

"Nachdem die Sanierungsmaßnahmen nicht in der Winterpause 2013/2014 ausgeführt wurden, hat die Stadtverwaltung auf mehrfache Nachfrage immer wieder versichert, dass sie direkt nach der Sommersaison im September mit diesen Maßnahmen beginnen will.

Da der September nun direkt vor der Tür steht, wollen wir nun nähere Informationen dazu erhalten", erklärt Grünen-Fraktionssprecher Andreas Falkowski die Anfrage, die nun in der Sitzung am 10. September auf der Tagesordnung steht.

"Wichtig ist uns, dass die vor langer Zeit beschlossenen Maßnahmen nun endlich in der anstehenden Winterpause umgesetzt werden. Dies sind wichtige Maßnahmen für das Panoramabad", sagt Falkowski, der auch Mitglied im Vorstand des Fördervereins ist.

Bislang seien jedoch aus dem Stadthaus keine Informationen darüber zu vernehmen gewesen, ob tatsächlich mit einem Baubeginn im September zu rechnen sei. Auch seien bislang weder im Sportausschuss des Stadtrats, noch in der Bezirksvertretung Pläne bekannt geworden, wie man sich den Umbau konkret vorzustellen habe.

"Ich will nicht ausschließen, dass die Verwaltung uns in der Septembersitzung noch überrascht", sagt Falkowski. Aber wenn man im Mai fertig sein wolle, "muss man mit den Arbeiten schleunigst beginnen", ergänzt er. Nach dem "Theater" um das Kinderbecken im Römerbad sei man mit Blick auf Umbauarbeiten in Bonner Freibädern misstrauisch geworden, so Falkowski sinngemäß.

Eine entsprechende Anfrage des GA bei der Verwaltung führte am späten DienstagnNachmittag nicht mehr zur Klärung. Allerdings ließ die Fachverwaltung verlauten, sich in Kürze zur Sache äußern zu wollen. Die Freibadsaison endet am Sonntag, 31. August.