1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Nikolausmarkt in Bad Godesberg: Stadtmarketing sammelt Geld für Weihnachtsbeleuchtung

Nikolausmarkt in Bad Godesberg : Stadtmarketing sammelt Geld für Weihnachtsbeleuchtung

Das Stadtmarketing Bad Godesberg ist für die weihnachtliche Beleuchtung der Innenstadt in Vorkasse getreten. Auf lange Sicht sei dies aber für den Verein nicht zu stemmen. Daher sammelt er über eine Plattform Spenden für den weihnachtlichen Glanz.

Abends versprüht der Nikolausmarkt in Bad Godesberg ganz besonders eine vorweihnachtliche Stimmung, was vor allem an der Beleuchtung liegt. In diesem Jahr dienen erstmals zwei neue große Schriftzüge mit „Nikolausmarkt“ als Blickfang, außerdem wurden auch leuchtende Sterne angeschafft. Insbesondere die beiden Schriftzüge waren teuer, wie Marktleiter Konrad Pyc von Bad Godesberg Stadtmarketing berichtet. Die Investition wurde möglich, weil die Bezirksvertretung Bad Godesberg in einer ihrer vergangenen Sitzungen beschlossen hatte, dass für 14.000 Euro eine neue LED-Weihnachtsbeleuchtung angeschafft werden soll. Der Geldsegen sei auch genau im richtigen Moment gekommen, wie Pyc erzählt. Denn der Elektriker, der die Beleuchtung aufhängt, habe ihm gesagt, dass man die alte, marode Beleuchtung so nicht mehr hätte aufhängen können.

Privatpersonen und Geschäftsleute  unterstützen Beleuchtung

Die alljährliche Beleuchtung sei aber ohne Unterstützung von Bad Godesberger Geschäftsleuten, Arztpraxen und auch Privatpersonen nicht möglich, so das Stadtmarketing. Wie im vergangenen Jahr so sei man auch in diesem Jahr wieder auf Spenden angewiesen, um die Beleuchtung zu finanzieren. „Denn trotz der Unterstützung der SWB durch die Teilübernahme der Stromkosten und die Bereitstellung eines Steigers mit Monteur für die Koblenzer Straße, sind immer noch ein Großteil der Kosten nicht abgedeckt“, schreibt das Stadtmarketing bei Facebook.

Konrad Pyc bestätigt dies im Gespräch mit unserer Redaktion. Während die Stadtwerke Bonn (SWB) den Steiger und Mitarbeiter für die Koblenzer Straße zur Verfügung stellten, organisier und finanziere das Stadtmarketing die Arbeiten und die Stromkosten für die Weihnachtsbeleuchtung beispielswiese in der Alten Bahnhofstraße selber. Dafür sei der Verein, wie im vergangenen Jahr auch, in Vorkasse getreten. Auf lange Sicht sei dieses Vorgehen für das Stadtmarketing aber nicht tragbar. Daher sei man nun auf die Spenden angewiesen.

Stadtmarketing sammelt Spenden über SWB-Plattform

Gesammelt werden die Spenden online über die Plattform bonn-crowd.de von den SWB. Ziel ist es, innerhalb eines Monats vom 22. November bis zum 22. Dezember, also genau im Zeitraum des Nikolausmarktes, mindestens 3000 Euro zu sammeln. Wird das Ziel nicht erreicht, erhalten alle Spender, die bis dahin Geld einbezahlt haben, ihr Geld zurück. Mit Stand Dienstagnachmittag beteiligten sich fünf Unterstützerinnen und Unterstützer an der Aktion und stellten gemeinsam 150 Euro bereit. Je nach Spendensumme können sich die Spender auch eine Prämie aussuchen. Sie reicht von einer Beethoven-Ente, über ein Badetuch, eine Bad Godesberg-Fahne bis hin zu einer Gastro-Tour.

Crowdfunding war 2020 erfolgreich

Im vergangenen Jahr lag das Ziel des Stadtmarketings bei einer Summe von 2000 Euro. Damals war die Beleuchtung bereits mit einer Summe von 1800 Euro, die 42 Unterstützer bereitstellten, gesichert. Die Bezirksverwaltungsstelle Bad Godesberg hatte dem Verein auf Antrag zusätzlich einen einmaligen Zuschuss von 2000 Euro gewährt, sodass die Bad Godesberg im weihnachtlichen Glanz erstrahlen konnte. Ingesamt erhielt das Stadtmarketing über die Online-Plattform 2174 Euro von 52 Unterstützern.

Zur Spendenseite: www.bonn-crowd.de/badgodesberg-leuchtet

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.