Ehemaliger Bundestagspräsident Zusätzliches Straßenschild würdigt Politiker Carlo Schmid

Hochkreuz · Joachim Rott stellte Bürgerantrag für ein Zusatzschild an der Carlo-Schmid-Straße, welches nun enthüllt werden konnte. Die Kosten für das Schild übernahm ein Bonner Ratsmitglied.

 Joachim Rott (links) und Alois Saß freuen sich über das Schild.

Joachim Rott (links) und Alois Saß freuen sich über das Schild.

Foto: Benjamin Westhoff

Auf Initiative von Joachim Rott wurde am Donnerstag ein neues Zusatzschild, das an das Straßenschild der Carlo-Schmid-Straße  angebracht wurde, feierlich enthüllt. Das neue Schild würdigt ihn als Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages von 1949 bis 1966 und von 1969 bis 1972. Mit einem Bürgerantrag hatte sich Joachim Rott aus Auerberg für ein Straßenzusatzschild eingesetzt. Alois Saß, SPD-Ratsmitglied, erklärte sich bereit, die Kosten dafür zu übernehmen.

„Carlo Schmid war eine der prägenden Gestalten der Bonner Republik und ein großer Europäer. Lange Zeit war er sogar der beliebteste Politiker der Bundesrepublik. Seine Verdienste als einer der maßgeblichen Väter des Grundgesetzes sind unbestritten“, so Joachim Rott.

Antragsteller hätte sich eine repräsentativere Straße gewünscht

Allerdings hätte er es angemessener gefunden, ihm statt einer unbewohnten, als Wohnmobilparkplatz dienenden Straße, eine repräsentativere Straße in Bonn zu widmen. „Jetzt weist wenigstens ein Zusatzschild auf den Namensgeber der Straße hin“, so Rott. Alois Saß würdigte Schmid als „überzeugten Europäer“, der auch „ein Vorkämpfer für eine neue Ost- und Deutschlandpolitik“ gewesen sei.

Am 31. August 2021 stimmte die Bezirksvertretung Bad Godesberg dem Antrag zu, das Tiefbauamt montierte es nun. 

Meistgelesen
Neueste Artikel
Ella sucht ihren Lieblingsteddy Charlie
Stofftier ging im Bad Godesberger Basteipark verloren Ella sucht ihren Lieblingsteddy Charlie
Zum Thema
Aus dem Ressort