1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bürgerbewegungen: Zwei Wege, ein Ziel: Erhalt des Kurfürstenbads

Bürgerbewegungen : Zwei Wege, ein Ziel: Erhalt des Kurfürstenbads

Die Initiative "Kurfürstenbad bleibt!" und der neue Verein „Bürger.Bad.Godesberg“ haben eine Aufgabenteilung beschlossen. Ziel ist es, das Kurfürstenbad doch noch zu erhalten.

Die Bürgerbewegung, die rund um den Bürgerentscheid zum Kurfürstenbad entstanden ist, hat sich neu aufgestellt. Die Initiative „Kurfürstenbad bleibt!“ und der Verein „Bürger.Bad.Godesberg“ wollen künftig zwei parallele Wege beschreiten, um das gemeinsame Ziel – den Erhalt des Bad Godesberger Stadtteilbads – zu erreichen.

Mehr als 30 Aktive haben bei einem Treffen ihre künftige Strategie festgelegt und Schwerpunkte gesetzt. Axel Bergfeld, Sprecher der Bürgerinitiative, und Vereinsvorsitzender Joachim Schäfer teilten mit, dass „Kurfürstenbad bleibt!“ unmittelbar an die politischen Auseinandersetzungen im Bürgerentscheid anknüpfen will. Die Initiative beschäftigt sich mit der laufenden Anfechtungsklage zum Bürgerentscheid, der Bürgerbeteiligung beim geplanten Verkauf der Kurfürstlichen Zeile und mit dem geplanten Zentralbad in Dottendorf.

Der aus dem Förderverein Kurfürstenbad Bad Godesberg hervorgegangene Verein „Bürger.Bad.Godesberg“ sieht sich laut Pressemitteilung eher in einer thematisch weiter gefassten „Wächterfunktion“ für den Stadtbezirk. Der Verein strebt Kontakte zu den verschiedensten Menschen und Gruppierungen an, um „Erhaltenswertes und Identitätsstiftendes im Stadtbezirk zu sichern, bestehende Defizite zu benennen“ und gemeinsam mit den Godesbergern zu beseitigen. „Mit der Reaktivierung des Trinkpavillons in Eigenregie haben wir gerade gezeigt, was möglich ist, wenn sich Bürgerinnen und Bürger für ihren Stadtteil engagieren“, so Schäfer. Er kündigt außerdem eine „aktive Rolle“ beim Runden Tisch zur Zukunft der Kurfürstlichen Zeile an.

Trotz unterschiedlicher Schwerpunkte wollen beide in Sachen Kurfürstenbad an einem Strang ziehen. „Wir sind sicher, mit der jetzt erarbeiteten Struktur aus Initiative und Verein optimal aufgestellt zu sein, wenn es darum geht, Bad Godesberg bürgernah weiterzuentwickeln“, teilten Bergfeld und Schäfer mit.

Verein und Initiative wollen sich mit ihren Themenschwerpunkten in Kürze neu im Internet präsentieren. Die Adressen lauten www.kurfuerstenbad-bleibt.de und www.buergerbadgodesberg.de