1. Bonn
  2. Beuel

Initiative aus Vilich-Müldorf: 500 Euro fehlen noch für den Offenen Bücherschrank

Initiative aus Vilich-Müldorf : 500 Euro fehlen noch für den Offenen Bücherschrank

Mit einem provisorischen, aus Pappkartons gebauten Bücherschrank, hat der Arbeitskreis Bücherfreunde aus Vilich-Müldorf am Samstag auf sein Anliegen aufmerksam gemacht. Wie berichtet, möchten die Mitglieder einen Offenen Bücherschrank im Ort installieren.

Und sie sind kurz vor dem Ziel: 2500 Euro haben sie in sechs Monaten bei Freunden und Nachbarn für den Schrank gesammelt. Nur 500 Euro benötigen sie jetzt noch für ihren Antrag bei der Bürgerstiftung Bonn, denn wenn sie 3000 Euro beisammen haben, gibt die Bürgerstiftung Bonn den fehlenden Betrag für den 6000 Euro teuren Bücherschrank dazu.

"Ich lese gerne", sagte Ute Sartorio-Tschoepke vom Arbeitskreis Bücherfreunde. "Bei meinem letzten Umzug bin ich auf die Idee gekommen, einen Bücherschrank aufzustellen. Ich hatte für Hunderte von Büchern keinen Platz mehr."

Vor allem viele Jugendbücher wünscht sie sich für den rund um die Uhr geöffneten Schrank, erzählte sie. "Wir hoffen, dass wir den Schrank im Herbst hier auf dem Platz aufstellen können." Der Platz neben der Sparkasse, Ecke Herrengarten/Beueler Straße, wirkt zur Zeit noch etwas verwahrlost.

"Vielleicht kann die Stadt diese Ecke dann noch etwas herrichten. Es könnte ein stimmungsvoller Treffpunkt mit Sitzbänken und Blumen für Jung und Alt werden", sagte Initiatorin Sartorio-Tschoepke. Sogar ein kleines Wahrzeichen für den Platz und den Bücherschrank gibt es schon. Kolki heißt der Rabe, der aus Stahl und Eisen angefertigt wurde. Sartorio-Tschoepke erstand das originelle 40 Kilogramm schwere Kunstwerk in Solingen, in einer Jugendhilfewerkstatt.

Wer das Projekt unterstützen oder mit Initiatorin Ute Sartorio-Tschoepke in Kontakt treten möchte, kann dies unter der Telefonnummer 0228/42290373 tun.