1. Bonn
  2. Beuel

Heimatmuseum Beuel: Außenanlagen werden erneuert, Ausstellungsgelände vergrößert

Heimatmuseum Beuel : Außenanlagen werden erneuert, Ausstellungsgelände vergrößert

Rund um die alten Mauern des Heimatmuseums tut sich was: Der Heimatverein Beuel frischt die Außenanlagen und damit die Optik der Hofanlage auf.

Zaun und Hecke entlang der Hermannstraße wurden entfernt. Stattdessen wurde ein historisch anmutender Pflastersteinweg angelegt. Dieser Fußpfad führt zum Kräutergarten.

"Der Anblick von der Hermannstraße gefiel uns nicht mehr. Das Heimatmuseum wirkte von außen wie abgeschottet. Die Hecke war so groß geworden, dass an der westlichen Hausseite ein Durchkommen kaum noch möglich war", erklärte Museumsleiter Hans Lennarz im Gespräch mit dem General-Anzeiger. Durch den neuen, barrierefreien Weg könne man demnächst auch den hinteren Teil des Grundstücks für Museumszwecke nutzen.

Und ein Nutzungskonzept existiert auch schon. Unter dem im vergangenen Jahr errichteten und von Beueler Firmen gesponserten Schleppdach sollen verschiedene Exponate aus der Industrie- und Schifffahrtsgeschichte ausgestellt werden. Stolz und dankbar zugleich ist Lennarz wegen des großen Engagements von hiesigen Unternehmen, Vereinen und Privatleuten.

Die Liste der Helfer ist lang: Diplom-Ingenieur Albert Hieronymi hat die Statik und das Maß der Holzbalken berechnet, Architekt Jan van Dorp hat die Planung erarbeitet, und die Landschaftsarchitekten Astrid Oppenländer und Peter Kläs haben den Entwurf für die Außenanlage entwickelt. Die Einzelteile zu einem großen Ganzen haben Mitglieder der Ortsgruppe Beuel des Technischen Hilfswerks (THW) zusammengefügt.

Ein Dank geht auch an den Landschaftsverband Rheinland, der die Umbauarbeiten bezuschusst hat. "Letztlich hat der Heimatverein noch einen Eigenanteil von ungefähr 15 000 Euro zu bezahlen", sagte Lennarz. Im September sollen die Bauarbeiten an den Außenanlagen und die Einrichtung des Geländes samt neuer Hecke fertig sein. "Dann werden wir ein Einweihungsfest feiern, zu dem alle Helfer, Freunde und Gönner des Beueler Heimatmuseums eingeladen werden", verspricht Hans Lennarz.