Arbeiten der DB abgeschlossen Rechtsrheinische Strecke zwischen Troisdorf und Oberkassel wieder offen

Bonn · Sechs Wochen lang haben die Arbeiten zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel gedauert. Es wird weiter gearbeitet – aber erst einmal ohne Sperrungen. Bis zum Sommer.

Für den Ausbau der S13 wurde seit Ende Januar unter anderem an Gleisen und Weichen gearbeitet.

Für den Ausbau der S13 wurde seit Ende Januar unter anderem an Gleisen und Weichen gearbeitet.

Foto: Benjamin Westhoff

Die Deutsche Bahn (DB) hat am Freitagabend, 21 Uhr, die sechswöchige Bauphase auf der rechten Rheinstrecke zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel pünktlich abgeschlossen. Das teilt die DB mit. Für den drei- bzw. viergleisigen Ausbau der S13 hatte das Projektteam seit Ende Januar zeitgleich an Gleisen, Weichen, Schallschutzwänden, Brücken sowie am Bahnhof Bonn-Beuel gearbeitet, so die DB.

„Allein für den Gleisbau zwischen Sankt Augustin-Menden und Bonn-Vilich haben Fachleute circa 11.200 Meter Schiene sowie 8600 Schwellen verbaut sowie 22.000 Tonnen Gleisschotter bewegt – das entspricht circa 550 Lkw-Ladungen“, rechnet das Unternehmen vor. Bis zum Sommer wird es laut DB keine weiteren Sperrungen geben. Über die verkehrlichen Auswirkungen im Juni/Juli informiere die DB nochmals gesondert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort