1. Bonn
  2. Beuel

Stau bei Blumenfest und Korso: Besucher beklagen mangelnde Organisation

Stau bei Blumenfest und Korso : Besucher beklagen mangelnde Organisation

Reger Andrang herrschte am Wochenende beim Blumenfest am Beueler Rheinufer. Für den Veranstalter, die Gewerbegemeinschaft Beuel (GGB), war das eine gute Nachricht. Doch die Menschenmassen hatten offenbar auch ihre negativen Seiten.

Mehrere Besucher der Veranstaltung berichten im Nachgang von chaotischem Verkehr und Stau. So hätten sich beispielsweise in der Friedrich-Breuer-Straße vor dem Brückenforum-Parkhaus lange Autoschlangen gebildet.

Auch an der Organisation des Oldtimer-Korsos gab es Kritik. "Autos und Fahrräder fuhren kreuz und quer durch den Korso und behinderten die Oldtimer sogar. Die Folge waren Staus und Gestank", sagte Sigrid Schiefen aus Hennef. Sperrungen und Parkverbote habe es nicht gegeben.

Das sei bei einem Korso, also fließendem Verkehr, auch nicht notwendig, hieß es beim Presseamt der Stadt. Bei einer solchen Veranstaltung mitten im Zentrum sei mit gewissem Stau zu rechnen, sagte der GGB-Vorsitzende Paul Ahrens.

"Wir würden gerne Bereiche absperren, aber dürfen das nicht einfach so." Die GGB wolle nun für das kommende Jahr noch einmal mit der Stadt über mögliche Maßnahmen sprechen.