Verkehrsclub stellt Forderungen Wie der Beueler Bahnhof auf Vordermann gebracht werden soll

Bonn · Für den Beueler Bahnhof hat der Bonner Ortsverein des Verkehrsclub Deutschland einen Katalog mit Wünschen formuliert. Wie die Deutsche Bahn darauf reagiert.

 Karl-Heinz Rochlitz und Rainer Bohnet verteilen Infozettel mit Verbesserungswüschen am Beueler Bahnhof.

Karl-Heinz Rochlitz und Rainer Bohnet verteilen Infozettel mit Verbesserungswüschen am Beueler Bahnhof.

Foto: Benjamin Westhoff

Es rauscht, es rattert, ein leichter Windzug weht in Richtung des Beueler Bahnhofsvorplatzes. Mit ausgestrecktem Finger zeigt Rainer Bohnet in Richtung der Gleise. „Da ist gerade ein ICE durchgefahren. Eine internationale oder nationale Zugverbindung, die die Bundesstadt Bonn einfach durchfährt, weil der Bahnsteig zehn Zentimeter zu tief ist. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.“ Nur einer von vielen Kritikpunkten an der Dauerbaustelle Beueler Bahnhof, den der Vorsitzende des VCD-Kreisverbands Bonn/Rhein-Sieg/Ahr vorbringt. Gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) hat Bohnet am Montagnachmittag vor dem Bahnhof Infozettel mit Verbesserungswünschen ausgeteilt.