Feuerwehreinsatz in Vilich-Rheindorf Technischer Defekt an Heizungsanlage löst Kellerbrand aus

Vilich-Rheindorf · In der Nacht auf Mittwoch hat die Feuerwehr einen Kellerbrand in Vilich-Rheindorf gelöscht. Grund für das Feuer war ein technischer Defekt, der einen Kurzschluss in der Heizungsanlage des Reihenhauses auslöste. Verletzt wurde niemand.

Ein technischer Defekt in einer Heizungsanlage löste in der Nach auf Mittwoch einen Kellerbrand in Vilich-Rheindorf aus.

Ein technischer Defekt in einer Heizungsanlage löste in der Nach auf Mittwoch einen Kellerbrand in Vilich-Rheindorf aus.

Foto: Ulrich Felsmann

In einem Reihenhaus in Vilich-Rheindorf ist in der Nacht auf Mittwoch ein Feuer im Keller ausgebrochen. Laut Feuerwehr seien die Bewohner des Hauses an der Karl-Arnold-Straße durch das Anschlagen der Rauchmelder und Brandgeruch auf den Brand aufmerksam geworden und hatten daraufhin um 1.12 Uhr den Notruf gewählt. Die beiden Bewohner begaben sich unverletzt ins Freie.

Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Außenfassade bereits an einer Öffnung vom Keller leicht vom Ruß angeschwärzt. Da die Wohnungstüren geschlossen waren, drang kein Brandrauch in die Wohnräume ein.

Wie die Feuerwehr mitteilt, war offenbar ein technischer Defekt an der im Keller befindlichen Heizungsanlage Auslöser des Feuers. Durch den Defekt trat Wasser aus der Heizung aus, was für einen Kurzschluss in der Elektroinstallation führte und diese in Brand setzte.

Die Feuerwehr löschte das Feuer schnell, sodass der Einsatz gegen 2 Uhr beendet wurde. Die Bewohner durften nach Einsatzabschluss ins Haus zurückkehren.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort