1. Bonn
  2. Beuel

Jugendzentrum Flax: Bezirksbürgermeister Werner Rambow ist gegen neue Träger

Jugendzentrum Flax : Bezirksbürgermeister Werner Rambow ist gegen neue Träger

Bezirksbürgermeister Werner Rambow (Grüne) hat sich am Donnerstag gegen den von der Stadtverwaltung vorgeschlagenen Trägerwechsel beim Jugendzentrum Flax ausgesprochen.

"Die jüngsten Versammlungen und Sitzungen haben eindeutig gezeigt, dass derzeit ein Trägerwechsel von Stadt zu privaten und kirchlichen Einrichtungen nicht gewünscht ist", erklärte Beuels Bezirksbürgermeister im Gespräch mit dem General-Anzeiger. Und so eine Umstrukturierung gegen den Willen der Betroffenen zu beschließen, sei nicht sinnvoll.

Damit ist Rambow der erste Beueler Politiker, der in dieser seit mehr als einem Jahr kontrovers geführten Diskussion für sich eine Entscheidung getroffen hat. Die endgültige Entscheidung fällt in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Beuel am Mittwoch, 24. Oktober. Beginn ist um 17 Uhr im Rathaus Beuel.

"Das bestehende Angebot des Flax wird natürlich weitergeführt. Eine Schließung war nie geplant. Personelle Engpässe etwa durch Krankheit oder Umbesetzung müssen in Zukunft durch den städtischen Träger schneller behoben werden", sagte Rambow. Neue, ergänzende Angebote auch mit weiteren Trägern sollten gründlich und unter frühzeitiger Einbeziehung der Jugendlichen vorbereitet werden, so der Kommunalpolitiker.

"Mit den benachbarten Schulen - Realschule Beuel, Gartenschule und Paul-Gerhardt-Schule - und den Sportvereinen, die das Franz-Elbern-Stadion nutzen, haben wir eine einzigartige Konzentration vor Ort. Dieses Potenzial sollte in Zukunft mit verstärkter Kooperation und neuen Ideen besser genutzt werden", erklärte Rambow.