1. Bonn
  2. Beuel

Bonn-Beuel: Vorstellung der Karnevals Prinzessinnen ist abgesagt

Karneval in Bonn : Vorstellung der Prinzessinnen ist abgesagt

Der Vorstellung der designierten Wäscherprinzessin Lena I. und Liküra-Prinzessin Angela I. ist abgesagt. Das teilte die Bezirksverwaltungsstelle Beuel mit.

Der gemeinsame Abend zur Vorstellung der designierten Wäscherprinzessin Lena I. und Liküra-Prinzessin Angela I. ist abgesagt. Das teilte Christian Siegberg, Leiter der Bezirksverwaltungsstelle Beuel, am Freitag mit. Als Grund nannte er die „aktuell dynamische Entwicklung der Corona-Pandemie“. Die Vorstellung war für Freitag, 13. November, vorgesehen. Zum jetzigen Zeitpunkt könne „keine rechtsverbindliche und finalisierende ordnungsbehördliche Genehmigung zur Durchführung der Veranstaltung erteilt werden“, schrieb Siegberg.

Stadt will Vorbild sein

Die steigenden Infektionszahlen seien auch in Bonn sehr kritisch, sodass die Situation jeweils tagesaktuell beurteilt werden müsse. Zudem seien Veranstaltungen mit geselligem Charakter derzeit besonders kritisch auf die zwingende Notwendigkeit und deren Umfang zu überprüfen. Die Zusammenkünfte von Gästen und Personen, insbesondere unter Einfluss von Alkohol, könnten nur schwer kontrolliert werden und bedürften darüber hinaus einer erhöhten Anzahl von Ordnungspersonal, teilte Siegberg weiter mit.

In diesem Zusammenhang weist das Gesundheitsamt laut Bezirksverwaltungsstelle auch darauf hin, dass Teilnehmer von Karnevalsveranstaltungen auf das Mitsingen sowie charakteristische „Alaaf“-Rufe verzichten müssen. Hintergrund sei die seit dem 10. Oktober geltende, neue Allgemeinverfügung: Demnach gebe es aktuell ein Mitsingverbot für Veranstaltungen aller Art.

Die Absage der Vorstellung von Wäscher- und Liküra-Prinzessin stehe zudem mit der Vorbildfunktion der Stadtverwaltung in Einklang. Auch deshalb sei eine Durchführung des diesjährigen Vorstellabends nicht zu realisieren, schrieb Siegberg.