1. Bonn
  2. Beuel

Bonn: S13-Bauarbeiten - Bahn zieht Brückensperrung in Geislar vor

S13-Trasse zwischen Troisdorf und Bonn-Oberkassel : Bahn zieht Brückensperrung in Geislar vor

Ab August ist der Feldweg Hammstraße von Geislar nach Vilich-Müldorf für zwei Monate gesperrt. Dann sollen die Betonteile für die neue S13-Brücke eingehoben werden.

Der Tunnel in der Verlängerung der Geislarer Hammstraße wird ab August für zwei Monate gesperrt. Das bestätigte jetzt auf Anfrage Jens Sülwold, Projektleiter des S13-Schienenbauprojektes. Zuletzt war man von einer Sperrung im März 2022 ausgegangen. Das hatte das S13-Team Anwohnern im vergangenen August per Mail mitgeteilt. Nun sind die Bauarbeiten für die Erstellung der Brücke so rasch vorangegangen, dass die Betonteile schon im Spätsommer eingepasst werden können. Bekanntlich hatte die Bahn zunächst geplant, die alte Brücke im laufenden Betrieb abzureißen und dann die Neue zu errichten.

Bonn: S13-Bauarbeiten - Bahn zieht Brückensperrung in Geislar vor
Foto: GA-Grafik

Das hätte aber zwei Jahre gedauert und eine genauso lange Sperrung der wichtigen Geh- und Fahrradroute erfordert. Nach massiven Protesten aus Geislar, in dessen Verlauf klargeworden ist, dass die Bahnunterführung nicht nur ein Feldweg ist, sondern die zentrale Radwegeverbindung zu Schulen und Arbeitsstätten in Pützchen und Sankt Augustin, hatte die Bahn ein neues Konzept gestrickt. Deshalb wurden die Betonteile für die geplante Brücke in einigem Abstand zu den Gleisen gegossen. Sie müssen jetzt in einem zweimonatigen Kraftakt an die richtige Stelle geschoben werden. Dazu muss auch die alte Brücke entsprechend vorbereitet und schließlich demontiert werden. Deshalb ist für die Bahntrasse vom 16. bis 30. August eine Totalsperrung vorgesehen. In dieser Zeit können die Abbruch- und Einrückarbeiten vorgenommen werden. Es wird dann etwa zwei Monate dauern, bis die Unterführung wieder passierbar ist.

Lärmschutzwand mit 2,50 bis 4,50 Metern Höhe soll errichtet werden

Parallel werkeln die Bauarbeiter in diesem Bereich gerade an einer Verlegung der Gas- und Wasserleitungen, die sich in der Nähe der Autobahnbrücken befinden. Weil der Durchlass dieser Brücken für die S13-Bahntrasse erweitert werden muss, sind Grundarbeiten erforderlich an Stellen, wo bisher die Leitungen lagen.

Wenn alle Bauarbeiten abgeschlossen sind, wird auf westlicher Seite Richtung Geislar auf 942 Metern Länge zwischen A565 und Beueler Bahnhof eine Lärmschutzwand errichtet, die zwischen 2,50 und 4,50 Metern hoch ist. Der Abschluss aller Bauarbeiten an den 13 Kilometern S13-Trasse zwischen Troisdorf und Oberkassel ist für 2028 geplant.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.