Unfall in Bonn-Vilich Autofahrer bei Zusammenstoß mit Stadtbahn schwer verletzt

Update | Beuel · Beim Zusammenstoß mit einer Bahn der Linie 66 in Bonn-Vilich ist am Donnerstagmorgen ein Autofahrer schwer verletzt worden. Die Bahnstrecke wurde zeitweise getrennt und der Bereich für den Verkehr gesperrt.

 Ein Pkw ist mit einer Stadtbahn der Linie 66 kollidiert.

Ein Pkw ist mit einer Stadtbahn der Linie 66 kollidiert.

Foto: Petra Reuter

In Bonn-Vilich ist am Donnerstagmorgen ein Auto mit einer Bahn der Linie 66 zusammengestoßen. Der Autofahrer wurde dabei schwer verletzt. Wie Eike Gellersen, Einsatzleiter der Polizeiwache Ramersdorf, mitteilte, war der 39-jährige Autofahrer stadtauswärts unterwegs, als er verbotswidrig an der Kreuzung Sankt Augustiner Straße, Adelheidisstraße und Clemensstraße links abbiegen wollte und mit der Stadtbahn kollidierte.

Die Feuerwehr befreite den Autofahrer aus dem Fahrzeug. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus, Lebensgefahr bestehe aber keine. Die Fahrgäste in der Stadtbahn blieben unverletzt, wie Maximilian Mühlens, Pressesprecher der Stadtwerke Bonn (SWB), erklärte. Der Fahrer wurde betreut und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Wegen des Unfalls war die Bahnstrecke um kurz nach 8 Uhr getrennt worden, wie die SWB mitteilten. Die Züge von Siegburg kommend fuhren demnach bis nach Vilich und wieder zurück. Von Bad Honnef kommend fuhren die Bahnen bis zum Konrad-Adenauer-Platz. Gegen 10 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben, es kam im Anschluss noch zu Verspätungen. Auch die Straße war zeitweise in beide Richtungen gesperrt.

(ga)