1. Bonn
  2. Beuel

Brand in Bonn: Schrottplatz stand in Flammen

Unangenehmer Geruch in der Luft : Feuerwehr löscht Brand auf Schrottplatz in Beuel

Ein Feuer auf einem Schrottplatz hat am Dienstagmorgen für starke Rauchentwicklung in Beuel gesorgt. Anwohner waren aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Inzwischen ist der Brand unter Kontrolle. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Gegen 4.59 Uhr warnte die Feuerwehr in der Nacht zum Dienstag Anwohner in Beuel: Fenster und Türen seien wegen einer starken Rauchentwicklung geschlossen zu halten. Inzwischen ist die Warnung wieder aufgehoben. Der Flammenschein war weithin über den Bonner Norden zu sehen.

Das Feuer war im Gewerbegebiet Maarstraße auf dem Gelände eines Schrottplatzes ausgebrochen. Schon als die Feuerwehrleute nach der Alarmierung dorthin fuhren, sahen sie die Flammen von weitem. Gebäude waren vom Brand nicht betroffen, bestätigt die Feuerwehr. Vor allem alte Autos, Metalle und Kunststoffe hatten die Flammen ergriffen.

Einsatzleiter Thomas Adenauer ordnete eine sogenannte Riegelstellung an, bei der Feuerwehrleute auch vom Balkon eines Nachbarhauses aus löschten, um die angrenzenden Gebäude zu schützen.

Das Feuer auf dem Schrottplatz bekämpften die rund 30 Einsatzkräfte von einer Drehleiter aus. Neben dem Schrottplatz befindet sich eine Autowerkstatt. Nach Angaben der Feuerwehr trafen sie dort einen Ansprechpartner an.

 Als die Feuerwehr an dem Gelände eintraf, loderten die Flammen schon weithin sichtbar über das Gelände.
Als die Feuerwehr an dem Gelände eintraf, loderten die Flammen schon weithin sichtbar über das Gelände. Foto: Ulrich Felsmann

Einzelne Autos auf dem Gelände wurden so versetzt, dass die Flammen sie nicht erreichen konnten. Den Eigentümer des Schrottplatzes erreichten die Wehrleute zunächst nicht. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Gebäude wurden von den Flammen verschont. Wegen möglicher Geruchsbelästigung erfolgte über die NINA App eine Information an die Bevölkerung. Der Einsatz war gegen 06:30 Uhr beendet.