1. Bonn
  2. Beuel

Brückenforum Beuel: Britischer Karnevalsfan Mark Oekey ist jetzt Bonner Stadtsoldat

Brückenforum Beuel : Britischer Karnevalsfan Mark Oekey ist jetzt Bonner Stadtsoldat

Die Bonner Stadtsoldaten haben jetzt auch einen Außenposten in Großbritannien: Mark Oakey, der seit langem ein großer Fan des Traditionscorps ist, wurde am Samstagabend beim Generalappell im Brückenforum vereidigt. Stadtsoldat Trevor Adams übersetzte simultan ins Englische, doch Oakey weiß auch so, worauf er sich einlässt.

Der Brite besucht nicht nur regelmäßig seinen Onkel in Bornheim, sondern auch den Karnevalsauftakt am 11.11. und den Bonner Rosenmontagszug. Insgesamt freut sich Kommandant Ralf Wolanski über acht aktive und 30 inaktive neue Mitglieder.

Die Uniformen saßen zu Beginn der Session tadellos, das Corps bot auf der Bühne ein beeindruckendes Bild. Lang war die Liste der insgesamt 86 Beförderungen. Claus Richarz ist neuer Corpskoch, Reinhard Hardebusch trägt seine Uniform seit 40 Jahren und Detlev Klaudt ist seit 50 Jahren Mitglied.

Regimentspfarrer Wilfried Schumacher war schon ganz schwindelig vor lauter Dienstgraden. "Bei uns in der Firma ist das ganz einfach: Kaplan, Pastor, Bischof, Papst", sagte der Stadtdechant, der in schönstem Bönnsch in die Bütt ging. Eine Zeitreise in die Vergangenheit unternahmen die Stadtsoldaten mit Gisela Bengel, die 1948 Marketenderin war, und mit Fritz Brüning, der bereits seit 65 Jahren aktiv ist. Zu Ehrenleutnants wurden Univers-Chefin Anne Kimmel, deren Busse seit Jahren die Stadtsoldaten zu ihren Auftritten fahren, und Bianka Welzenbach ernannt, deren Agentur Grafik und Satz der Feldpost übernimmt.

Symbolisch klopfte Wolanski mit einem Hammer auf die neue Fahne der Artillerie, um sie loszuschlagen. Bevor die Musikzüge zum karnevalistischen Zapfenstreich bliesen, tummelten sich auf der Bühne die Unkeler Ratsherren und die Altenrather Sandhasen. Das designierte Bonner Prinzenpaar freut sich bereits darauf, ab Januar in vollem Ornat auf der Bühne zu stehen.