Bonns letzter städtischer Eventtempel Geschäftsführer des Brückenforums beklagt großen Sanierungsstau

Beuel · Der Betreiber des Brückenforums verhandelt mit der Stadt Bonn über eine Verlängerung seines Vertrages. Nicht nur während der Karnevalssession ist die Location häufig gefragt. Doch die intensive Nutzung hat auch Spuren hinterlassen.

Herr im Haus: Jürgen Harder leitet seit mehr als 35 Jahren das Brückenforum in Beuel.

Herr im Haus: Jürgen Harder leitet seit mehr als 35 Jahren das Brückenforum in Beuel.

Foto: Benjamin Westhoff

Seitdem die Beethovenhalle in Bonn und die Stadthalle in Bad Godesberg, nicht mehr als Veranstaltungsorte zur Verfügung stehen, erfreut sich das Brückenforum in Beuel einer großen Nachfrage. Kein Wunder, ist es doch der letzte größere städtische Eventtempel, der überhaupt noch bespielbar ist. „Wir sind wegen der angespannten Hallensituation in Bonn vom hässlichen Entlein zum Hotspot der Eventszene mutiert“, sagt Jürgen Harder. Der Geschäftsführer der Brückenforum GmbH ist Mann der ersten Stunde in der Beueler Einrichtung. Seit mehr als 35 Jahren leitet der Veranstaltungsmanager das Brückenforum.