1. Bonn
  2. Beuel

Reklame-Uhr soll weg: Bürgerverein Küdinghoven fordert freien Blick auf Denkmal

Reklame-Uhr soll weg : Bürgerverein Küdinghoven fordert freien Blick auf Denkmal

Viel Mühe hat sich der Bürgerverein Küdinghoven gegeben, um das einstige Kriegerdenkmal an der Königswinterer Straße in ein europäisches Friedensdenkmal umzuwandeln.

Dafür erhielt er viel Lob, nicht zuletzt von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und dem Europaabgeordneten Axel Voss. Grund genug für Vereinsvorsitzenden Werner Bolz und sein Team, nun einen Bürgerantrag für die Bezirksvertretung Beuel mit einem Herzensanliegen zu formulieren.

"Wir stellen den Antrag, die Reklame-Uhr direkt neben dem Friedensdenkmal beseitigen zu lassen", schrieb Bolz. Die Uhr verstelle "in aufdringlicher Weise" den Blick auf das Denkmal. Außerdem sei sie hässlich, verschandele das Ortsbild, und die Werbefläche sei seit Jahren nicht vermietet.

In ihrer Stellungnahme führt die Verwaltung aus, dass die Uhr der Firma Ströer gehöre. "Aus stadtgestalterischer Sicht würde eine Versetzung der Uhrensäule an eine geeignetere Stelle grundsätzlich begrüßt", so die Stadt Bonn.

Nach Auskunft der Firma würden die Baukosten für eine Versetzung 2500 Euro betragen. Hinzu käme ein neuer Stromanschluss. Geben die Politiker grünes Licht, will die Stadt alles Weitere mit der Werbefirma regeln.

Info: Die Sitzung der Bezirksvertretung ist öffentlich und findet am Mittwoch, 3. Juli, statt. Beginn im Rathaus Beuel, Friedrich-Breuer-Straße 65, ist um 17 Uhr.