1. Bonn
  2. Beuel

Wartehäuschen in Niederholtorf: Busse lassen Fahrgäste stehen

Wartehäuschen in Niederholtorf : Busse lassen Fahrgäste stehen

Der lang ersehnte Unterstand für die Bushaltestelle Bleibtreustraße in Niederholtorf steht nach Ansicht des dortigen Bürgervereins an der falschen Stelle.

"Wir sind eigentlich sehr froh, dass wir nach zweijähriger Wartezeit endlich das Wartehäuschen erhalten haben, aber die Stadtwerke Bonn haben es zu weit in die Stichstraße der Löwenburgstraße gesetzt", erklärte am Donnerstag Elisabeth Schmid, Vorsitzende des Bürgervereins. Die Folge sei: Die Busfahrer könnten beim Heranfahren an die Haltestelle nicht erkennen, ob jemand bei schlechtem Wetter im Unterstand steht.

"Es sind schon mehrere Busse einfach vorbeigefahren und haben die Fahrgäste stehen lassen. Jetzt sind einige Bürger sauer und rufen bei mir an", sagte Schmid. Dem Bürgerverein sei sehr wohl klar gewesen, dass der Unterstand aus Platzgründen nicht an der Haltestelle errichtet werden konnte.

"Wir hatten aber den Stadtwerken eine Skizze mit dem gewünschten Standort eingereicht. Leider wurde das Wartehäuschen aber dort nicht errichtet", betonte Elisabeth Schmid. Als die Bürgervereinsvorsitzende vor Wochen während der Bauphase am Unterstand war, sollen ihr die Bauarbeiter schon gesagt haben, dass der Standort sehr unglücklich sei.

Stadtwerke-Pressesprecher Werner Schui nannte am Donnerstag dem GA den Grund für den anderen Standort. "Nach Absprache mit der Stadt Bonn und dem Ratsherrn Willi Härling haben wir uns gemeinsam für die Verlegung entschieden, weil der gewünschte Standort eine Gefahrenstelle für die Autofahrer, die aus der Stichstraße auf die Löwenburgstraße fahren wollen, bedeutet hätte. Wir wissen, dass der neue Standort suboptimal ist, werden aber alle Busfahrer auf den Linien 537 und 636 über die dortige Situation informieren."