1. Bonn
  2. Beuel

Coronavirus: Gewerbeverein verteilt in Beuel 60.000 Masken aus Vlies

Aktion der Gewerbe-Gemeinschaft Beuel : Gewerbeverein verkauft in Beuel 60.000 Masken aus Vlies

Die Gewerbe-Gemeinschaft Beuel hat am Sonntag am Rathaus rund 60.000 Anti-Aerosolmasken verkauft. Eingeladen waren auch Geschäftsleute aus anderen Stadtbezirken.

Sonntags kennt man in Beuel eigentlich nur Menschenschlangen vor den Eissalons. An diesem Wochenende standen aber noch mehr Menschen rund ums Rathaus – coronabedingt mit 1,50 Meter Abstand und viele mit Mundschutz.

Auf Einladung der Gewerbe-Gemeinschaft Beuel (GGB) wurden in der Passage zwischen dem Facharztzentrum und dem Rathaus Anti-Aerosolmasken als Alternative zu Einweg-Atemschutzmasken verkauft. Zu dieser Aktion hatte die GGB eingeladen, um die Händler rechtzeitig vor Wochenbeginn mit Schutzmasken auszustatten. „Die Geschäftsleute haben in der Regel Schwierigkeiten, kurzfristig an Masken zu gelangen. Mein Kollege Rainer Haidt hat der GGB den Vorschlag unterbreitet und den Kontakt zu dem Kölner Produzenten hergestellt“, erklärte GGB-Chef Werner Koch dem GA.

24 Stunden nach Bekanntgabe des Verteilungstermins lagen der GGB Bestellungen von Geschäftsleuten in einer Größenordnung von mehr als 40.000 Stück vor. „Wir haben die Gewerbegemeinschaften in Bonn, Bad Godesberg, Hardtberg und Oberkassel über unsere Aktion informiert und auch von dort kamen viele Bestellungen“, so Koch.

Patrick Lungerich von der Firma Meditection hatte mehr als 60.000 Exemplare mit nach Beuel gebracht, die am Ende des Tages auch alle vergriffen waren. „Die Maske besteht aus einem atmungsaktiven, wasserabweisenden Vlies und ist auf jede Kopfgröße anpassbar. Bei regelgerechtem Gebrauch kann man eine Maske bis zu 24 Stunden tragen“, so der Produzent. Die Masken werden in Deutschland hergestellt.

Karina Kröber, Vorstand von City-Marketing Bonn, sagte am Sonntag in Beuel: „Eine tolle Idee von den Kollegen. Ich freue mich darüber, dass die Beueler auch an die anderen Stadtbezirke gedacht haben.“ Sie deckte sich für ihre Kunden von „Kröber Sehen und Hören“ mit zahlreichen Masken ein.

Die Vliesmasken haben 40 Cent pro Stück gekostet. Es war eine kurzfristige Aktion der Gewerbe-Gemeinschaft Beuel für Einzelhändler aus Bonn, Bad Godesberg, Beuel, Hardtberg und Oberkassel, damit die Geschäfte bei der Wiedereröffnung an diesem Montag ausreichend Schutzmasken für Kunden vorrätig haben. Hintergrund war, dass die Händler Schwierigkeiten hatten, selbst an Masken zu kommen.