Rätselraten für einen guten Zweck: Der Erlös des Schääl-Sick-Quiz geht an die GA-Aktion Weihnachtslicht

Rätselraten für einen guten Zweck : Der Erlös des Schääl-Sick-Quiz geht an die GA-Aktion Weihnachtslicht

"Wo liegen die Weihnachtsinseln?" oder "Welche Schuhgrüße verbirgt sich hinter 32 Zentimeter?" - mit diesen Fragen spannten die Macher des Schääl-Sick-Quiz ihre Mitspieler auf die Folter. Schon zum achten Mal fand das Ratespiel am Donnerstagabend im Restaurant Mediterran statt.

Was in britischen Pubs schon lange Tradition ist, kam auch bei den Kandidaten in Beuel gut an. "Ich kannte das Spiel aus England und fand es sehr lustig. Da haben wir überlegt, das auch hier in Bonn einzuführen", sagte Veranstalter Markus Schurpfeil, der den Spieleabend zusammen mit seinen Kollegen organisiert.

"In der Firma sammeln wir die Fragen und suchen dann die besten aus. Das Ganze machen wir nur zum Spaß. Die Teilnahme kostet fünf Euro, das Geld spenden wir der Aktion Weihnachtslicht", sagte Schurpfeil.

In Teams von vier bis fünf Leuten beraten sich die Teilnehmer und geben ihren Tipp ab. Die Gruppe mit den meisten Punkten gewinnt. "Wir haben viele Stammgäste. Viele lernen sich auch erst hier kennen, da man ja Gruppen bilden muss", sagte Schurpfeil.

Anders als beim englischen Original gehe es in Beuel aber nicht um hohe Geldbeträge. Die Gewinner werden in einem Goldrahmen abgelichtet und erhalten als Preis das ausgedruckte Foto.

"Das ist ein sehr unterhaltsamer Abend. Die Fragen sind sehr abwechslungsreich. Wissenschaft, tagesaktuelles Geschehen, Musik - aus jedem Bereich ist etwas dabei", sagte Petra Karaszewski. Sie und ihre Freunde sind schon seit der ersten Veranstaltung dabei. "Wir sind Gründungsmitglieder", sagte Karaszewski lachend.

Damit die Spielbegeisterten auch zu Hause weiterraten können, haben Markus Schurpfeil und seine Kollegen Fragen zusammengestellt und in kleinen Boxen gesammelt. Für zehn Euro sind die "rätselhaften" Dosen am Spieleabend oder aber auch über die Homepage www.laycom.de erhältlich.