1. Bonn
  2. Beuel

Nach Glaubensfilmwoche in Beuel: Ein Kinoabend als Dankeschön für ehrenamtliche Helfer

Nach Glaubensfilmwoche in Beuel : Ein Kinoabend als Dankeschön für ehrenamtliche Helfer

"Heute geht die Kirche ins Kino", sagt Johannes Sabel, Leiter des Katholischen Bildungswerks Bonn, in seiner Begrüßungsrede im Kinosaal. Rund 50 Besucher sitzen in den gemütlichen Sesseln und warten gespannt auf den Beginn des Films. "Wir haben hier vor allem auch viele Ehrenamtliche eingeladen, um Ihnen für Ihre Hilfe zu danken", fügt Sabel noch hinzu, bevor der Film beginnt.

Im Rahmen der "GlaubensFilmwoche" des Seelsorgebereichs An Rhein und Sieg und des Bildungswerks bedankte sich die Johannes-Nepomuk-Stiftung bei den Ehrenamtlichen der katholischen und evangelischen Kirchengemeinden in Beuel am Dienstag mit einem Kinoabend in der Kinemathek in der Brotfabrik. "Die Ehrenamtlichen leisten so viel Arbeit, und deswegen haben wir Ihnen heute Abend den Kinoeintritt geschenkt", sagte Ralf Birkner, Vorsitzender der Stiftung. So kamen rund fünfzig Ehrenamtliche in das Kino der Brotfabrik, um den Film "Ein Chinese zum Anfassen" zu sehen und anschließend darüber mit Thomas Kroll, dem Experten für Theologie und Film, zu sprechen.

Die Glaubens-Filmwoche, die unter dem Motto "Um Himmels Willen... über Filme reden!" steht, läuft noch bis Sonntag, und umfasst 31 Filme an mehr als 20 verschiedenen Orten an Rhein und Sieg. Alle Veranstaltungen sind kostenlos. "Man muss dafür nicht gläubig sein. Wir wollen einfach gemeinsam über das Leben und den Glauben nachdenken", sagte Petra Gläser von der Steuerungsgruppe der Filmwoche.

Die Stiftung gibt es seit zwei Jahren und hat rund 100 Unterstützer in der Region. Nach dem Motto "Von Menschen für Menschen" möchte sie vor allem einzelnen Personen im Stadtteil helfen. "Wir unterstützen keine Hochglanzprojekte. Wir haben den Einzelnen im Blick", sagte Birkner. So ist er immer auf der Suche nach Menschen, die Unterstützung brauchen.

Den Helfern gefiel der Abend sichtlich gut. "Der Film war spannend", sagte Brigitte Mons aus Schwarzrheindorf. Sie engagiert sich als Grüne Dame im St.-Josef-Krankenhaus und hilft beim Mittagsgebet im Münster aus.