1. Bonn
  2. Beuel

Bahnübergang in Vilich: Gerhardstraße wird zum Drehkreuz

Bahnübergang in Vilich : Gerhardstraße wird zum Drehkreuz

Für Fußgänger, Radler und Autofahrer wird sich mit Baubeginn der S 13 im Bereich Vilich einiges ändern. Wer den Bahnübergang Gartenstraße regelmäßig nutzt - und dort nicht selten vor verschlossenen Schranken steht - dürfte sich freuen. Denn es gibt auf absehbare Zeit andere Möglichkeiten, die Bahntrasse in Vilich zu überqueren, wie Dirk Pohlmann, Sprecher der Deutschen Bahn, noch einmal bestätigte.

Der bisherige Übergang an der Gartenstraße wird geschlossen. Ebenfalls zurückgebaut wird der Fußgängerüberweg an der Gerhardstraße. Für beide Querungen gibt es Ersatz: Wer aus Richtung B 56 auf die Gartenstraße abbiegt, lässt links die Vilicher Arkaden und rechts der Baumarkt liegen.

Geradeaus wird man auf den geschlossenen Bahnübergang Gartenstraße zusteuern. Eine Art Verbindungsspanne führt - noch vor den Gleisen - zur neuen Unterquerung der Bahntrasse. Anschließend mündet die Verbindungsstrecke in die Gerhardstraße.

Fußgänger und Radfahrer können diese Unterführung auch nutzen. Wie die Bahn mitteilte, wird aus Richtung Gerhardstraße kommend extra eine rampenförmige Verbindung auf der Westseite der Straßenunterführung geschaffen. Wer so weit nicht fahren oder laufen will, kann auch die neue autofreie Brücke über die Bahnstrecke an der Gartenstraße nutzen.

Autofahrer aus Richtung Siegburger Straße, die über die Bahntrasse wollen, müssen künftig von der Garten- nach links auf die Gerhardstraße abbiegen. Diese Planungen, so betont die Bahn, seien in Abstimmung mit der Stadt Bonn und unter Beteiligung der Bürger erstellt worden.