Gewerbe-Gemeinschaft hat 212 Mitglieder Händler ziehen positives Fazit

BEUEL · Die Gewerbe-Gemeinschaft Beuel (GGB) befindet sich wieder in ruhigem Fahrwasser: 2013 wurde in der Vereinskasse ein vierstelliger Gewinn erzielt, die Zahl der Mitglieder stieg auf 212 und der GGB-Vorstand wird vermehrt von Politik und Verwaltung in die Zukunftsgestaltung des Stadtbezirks einbezogen - zumindest dort, wo es um Wirtschaftsförderung und Handel geht.

GGB-Vorsitzender Paul Ahrens zog somit bei der Mitgliederversammlung ein positives Fazit des zurückliegenden Geschäftsjahres.

Ahrens hob vor rund 30 Mitgliedern die gute Zusammenarbeit mit der Bezirksverwaltungsstelle Beuel und den Gewerbegemeinschaften in den anderen drei Stadtbezirken hervor. "Auf unsere Initiative hin treffen sich alle Gewerbegemeinschaften regelmäßig und stimmen sich ab - zum Beispiel bei der Entscheidung über die verkaufsoffenen Sonntage", erklärte Ahrens.

Der Vorsitzende dankte auch allen Beteiligten für die Durchführung des Bürgerfests 2013 und des Blumenfests 2014. Beide Veranstaltungen wären von der Bevölkerung sehr gut angenommen worden. Besonders der Oldtimer-Corso namens "Beuels Classics" habe viel Zuspruch gefunden. Als äußerst konstruktiv bezeichnete Paul Ahrens den Dialog mit Politik und Verwaltung über die Beueler Zukunftsthemen wie S 13 und Maarstraßenanschluss. Beide Projekte hätten große Bedeutung für die Entwicklung der rechtsrheinischen Infrastruktur.

Als weitere Schwerpunktthemen nannte Ahrens die Weiterentwicklung des Gewerbegebiets Beuel-Ost und eine stärkere Integration der kulturellen Einrichtungen in das Beueler Gesellschaftsleben.

Als schwierig stufte Paul Ahrens das Verhältnis der GGB zur Beueler Wirtschafts- und Interessengemeinschaft (BWI) ein: "Wir sind mehrfach wegen einer möglichen Zusammenarbeit auf die BWI zugegangen. Bislang haben wir aber kaum Resonanz erhalten. Das Interesse an einer Kooperation scheint auf der anderen Seite nicht vorhanden zu sein. Aber wir sind auch so im Gewerbegebiet Beuel-Ost im Hinblick auf eigene Mitglieder recht gut vertreten."

Meistgelesen
Neueste Artikel
Holger Willcke
zum Radverkehr
in Beuel
Das gute Gefühl fehlt
Kommentar zur Pützchens ChausseeDas gute Gefühl fehlt
Zum Thema
Aus dem Ressort