1. Bonn
  2. Beuel

Historischer Jahrmarkt in Pützchen - Infos, Öffnungszeiten, Corona-Regeln

28. August bis 20. September : Historischer Jahrmarkt in Pützchen ist eröffnet

Seit dem frühen Freitagnachmittag drehen sich in Bonn-Pützchen die Karussells: Der Historische Jahrmarkt ist eröffnet worden - unter Corona-Bedingungen. Geöffnet ist der Markt immer am Wochenende. Alle Infos gibt es hier.

Die Stadt Bonn hatte Schausteller Hubert Markmann Mitte August die Erlaubnis erteilt, den Historischen Jahrmarkt in Pützchen in diesem Jahr zu eröffnen. Eigentlich sollte der Historische Jahrmarkt bereits im März eröffnet werden. Doch einen Tag vor dem Start musste die Stadt Bonn die Genehmigung wegen der beginnenden Corona-Krise zurückziehen. Seitdem stehen die historischen Fahrgeschäfte in der Jahrmarkthalle und warten auf ihren Einsatz.

Von Freitag, 28. August, bis Sonntag, 20. September, steht die Jahrmarkthalle in Pützchen, Holzlarer Weg 42, nun jedes Wochenende für Kirmesfreunde offen. Die Öffnungszeiten: freitags von 14 bis 20 Uhr sowie samstags und sonntags jeweils von 11 bis 20 Uhr. Jugendliche ab 13 Jahre und Erwachsene zahlen 15,50 Euro Eintritt. Kinder bis zwei Jahre haben freien Eintritt. Die Eintrittspreise für Kinder bis 13 Jahre sind nach dem Alter gestaffelt. Das Nutzen der Fahrgeschäfte ist kostenlos.

Historischer Jahrmarkt in Pützchen: Hygienekonzept nach Corona-Regeln

Das vom Schaustellerunternehmen Markmann ausgearbeitete Hygienekonzept fand die Zustimmung der Genehmigungsbehörde und hat folgende Auflagen zum Inhalt: In der Jahrmarkthalle ist das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Die Abstandsregelung von 1,5 Metern ist zu beachten. Die Hände müssen am Eingang desinfiziert werden. Zum Schutz der Kirmesbesucher und im Sinne einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten mit dem Covid-19 auslösenden Virus ist der Veranstalter verpflichtet, die Anwesenheit der Gäste in der Jahrmarkthalle zu dokumentieren.