1. Bonn
  2. Beuel

Karneval: In Beuel sind wieder die Jecken los

Karneval : In Beuel sind wieder die Jecken los

Auch in Beuel wird ordentlich gefeiert. Am Freitagabend stellten sich die neuen Tollitäten im Brückenforum vor.

Endlich, haben sich alle Karnevalisten gedacht, endlich geht es wieder los. Kurz nach Aschermittwoch 2020 war alles vorbei gewesen. Rund 20 Monate mussten die Karnevalsjecken warten, bevor jetzt mit der Präsentation der designierten Beueler Tollitäten am Freitagabend der Startschuss für die Session 2022 fiel. Und weit über ein Jahr standen zwei Prinzessinnen, die im Sommer 2020 auserkoren worden waren, bereit, um für das närrische Volk gekrönt zu werden: Lena I. (Obliers) als Wäscherprinzessin (mit Janina Peeters-Daufenbach und Judith Rötten als Wäscherinnen) sowie Angela I. (Frings) als LiKüRa-Prinzessin (mit Susanne Schwind und Nicole Schablowsky als Begleiterinnen). „Liküra Lichtspielhaus - jeck verzällt, wat uns domols wie hück zesammehält“ lautet das Motto der LiKüRa-Prinzessin. Und „Met Hätz, Jefööl un vell Elan, sin Beuele Wieve wider dran“, wird Lena I. den Jecken zurufen.

Der Empfang der designierten Tollitäten fand in diesem Jahr im Brückenforum statt. Statt der möglichen über 1000 Besucher durften immerhin 500 Besucher nach der „3 G+“ Regel – genesen, geimpft oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden – in den Saal, in dem Knallblech, Schäng und SchmitzMarie für musikalische Stimmung sorgten.