1. Bonn
  2. Beuel

Ev. Kirchengemeinde Oberkassel: Kinderchöre und der Jugendchor sangen Musical "Joseph und seine Brüder"

Ev. Kirchengemeinde Oberkassel : Kinderchöre und der Jugendchor sangen Musical "Joseph und seine Brüder"

Mit viel Liebe zum Detail hatten die Kinderchöre und der Jugendchor der evangelischen Kirchengemeinde Oberkassel das Kindermusical "Joseph und seine Brüder" nach Komponist Gerd Peter Münden vorbereitet: Da gab es einen kleinen Brunnen, in den Joseph von seinen zwölf Geschwistern geworfen wird, ein putziges Kamel und viele schöne Kostüme.

All das präsentierten sie am Samstag in der Oberkasseler Kirche und am Sonntag in Oberdollendorf. Der junge Joseph hat einen Traum: Darin bekleidet er ein mächtiges Amt, und seine Geschwister knien vor ihm. Als er ihnen davon erzählt, halten sie ihn für überheblich und verschachern ihn an Sklavenhändler.

Der verkauft ihn an den Premierminister des Pharao, landet aber später im Gefängnis. Dort erweist er sich als verlässlicher Traumdeuter, worauf auch der Pharao aufmerksam wird. Denn auch der hatte einen Traum. Joseph verkündet: Es werden sieben fette Jahre kommen, auf die sieben magere folgen. Der Pharao glaubt ihm und macht ihn zum Minister für Ernährung.

Joseph lässt die Kornkammern für die mageren Zeiten füllen, und als die anbrechen, kommen auch seine Geschwister, um Getreide zu erbitten. Letztlich knien sie also doch vor ihm. In Oberkassel und Oberdollendorf gab es unterschiedliche Hauptdarsteller. Neben den Kinderchören waren auch der Jugendchor und Instrumentalmusiker aus der Gemeine beteiligt, die das von Kantorin Stefanie Dröscher geleitete Musical unterstützten.

Dieses hat Münden nach der Erzählung aus dem Genesis-Buch im Alten Testament geschrieben. Besonderes Schmankerl: Der Komponist hat für die Gefängnisszene Verdis berühmten Gefangenenchor aus der Oper "Nabucco" umgeschrieben. Die Kinder machten ihre Sache sehr gut bei dem durchaus anspruchsvollen Stück, das mehreren Beteiligten Solo-Passagen abverlangt.