Kultur in Beuel Kirchenchor von St. Josef feiert 125-jähriges Jubiläum

Beuel · 125 Jahre Kirchenmusik in St. Josef: Die Auftaktfeier zu diesem Jubiläum findet am Wochenende statt. Auf dem Festprogramm stehen bis Ende des Jahres noch zahlreiche Veranstaltungen, wie etwa ein Jazz-Orgelkonzert.

Michael Bottenhorn, Organist der Beueler Pfarrkirche, wird am 25. Dezember ein weihnachtlichs Orgelkonzert spielen.

Michael Bottenhorn, Organist der Beueler Pfarrkirche, wird am 25. Dezember ein weihnachtlichs Orgelkonzert spielen.

Foto: Benjamin Westhoff

„Alles, was Odem hat, lobe den Herrn!“ Dieser Psalm trägt und prägt die Kirchenmusik an St. Josef in Beuel. Mittelpunkt ist der Kirchenchor, der vor 125 Jahren gegründet wurde. Die Geschichte und die Entwicklung der Kirchenmusik wurden jetzt in einer Festschrift unter dem Titel „125 Jahre Musica Sacra an St. Josef“ zusammengefasst. Darin stellen sich die verschiedenen musikalischen Gruppen vor.

„Keimzelle“ der Kirchenmusik ist der Chor. Laut dem Gründungsprotokoll trafen sich am 20. August 1898 15 Männer des ehemaligen Beueler Männergesangvereins, um einen Kirchenchor als festen Bestandteil des Gemeindelebens in St. Josef zu gründen. Aus diesen bescheidenen Anfängen heraus hat sich eine lebendige kirchenmusikalische Vielfalt entwickelt.

„Der Kirchenchor Musica Sacra an St. Josef in Beuel ist einer dieser besonderen Chöre, die mit Ihrer Vielstimmigkeit, ob nun gregorianisch oder klassische Kirchenlieder, ob in modernem Kölschrock oder mehrstimmigen Chorälen einen bezaubernden Klang, eine erhabene Stimmung erzeugen können“, gratuliert Bezirksbürgermeister Guido Pfeiffer zum Jubiläum.

„Unüberhörbar“ in Bonner Kulturlandschaft

Anerkennung kommt auch aus Köln: „So wie der Beueler Kirchturm das Rheinpanorama unübersehbar mitbestimmt, so prägt die Beueler Kirchenmusik mit Kirchenchor, Schola und Collegium Instrumentale sowie mit der einzigartigen Orgel das Gemeindeleben und die Bonner Kulturlandschaft unüberhörbar mit“, heißt es in einer Grußbotschaft von Diözesanpräses Markus Bosbach.

Das Jubiläum feiert die Gemeinde am Sonntag, 24. September, ab 17 Uhr mit einer großen Vesper in der Kirche von St. Josef. Das Programm gestalten Schola, Kirchenchor sowie Collegium Instrumentale. Bis Ende des Jahres dreht sich in der Gemeinde alles rund um die Kirchenmusik. Für Pfarrer Markus Feggeler wird es das erste Großereignis in seinem neuen Seelsorgebereich sein. Für den ehemaligen Pfarrer Wilfried Evertz war es hingegen die letzte Amtshandlung, ein Grußwort für die Festschrift zu schreiben: „In all den vielen Jahren haben wir gemeinsam viele festliche Gottesdienste miteinander gefeiert. Es war für mich immer eine besondere Freude, diese Gottesdienste als Zelebrant zu halten. Dabei haben Sie im Laufe eines Kirchenjahres immer wieder ein reichhaltiges Repertoire wunderschöner Kirchenmusik zu Gehör gebracht.“

Meistgelesen
Sonja’s letzte Schicht
Kneipe in der Friedrichstraße in Bonn schließt Sonja’s letzte Schicht
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort