1. Bonn
  2. Beuel

Mit Vorsitzendem der Werbegemeinschaft: Kurz gefragt

Mit Vorsitzendem der Werbegemeinschaft : Kurz gefragt

Oliver Lohr, Friseur- und Barbiermeister, ist Vorsitzender der Werbegemeinschaft Oberkassel. Er beantwortet Fragen von Rainer Schmidt zum Leben und Arbeiten an der Königswinterer Straße in Oberkassel.

<

p class="text">

Was gefällt Ihnen besonders an der Königswinterer Straße?

Lohr: Sie ist sehr schick, sehr großzügig, hat viele schöne Häuschen und ein reichhaltiges Angebot an Geschäften. Sie ist einfach die Lebensader von Oberkassel.

Was gefällt Ihnen nicht?

Lohr: Ich finde die Parkplatzsituation ganz furchtbar. Und aus einigen Häusern könnte auch mehr gemacht werden, manche sind nahezu verwahrlost. Ich habe den Eindruck, dass Renovierung oder Vermietung von manchem Vermieter geblockt wird.

Was vermissen Sie auf der Königswinterer Straße?

Lohr: Da fällt mir als Erstes ein, dass wir gern einen Wochenmarkt auf dem Marktplatz hätten. Den wünschen wir uns. Auch ein kleiner Supermarkt fehlt noch, denn die Wege zu den bestehenden Supermärkten sind doch sehr weit und besonders für ältere Leute beschwerlich. Und ein kleiner Drogerieladen wäre auch nicht schlecht.