1. Bonn
  2. Beuel

Wohnpark I in Vilich-Müldorf: Leere Fläche soll bebaut werden

Wohnpark I in Vilich-Müldorf : Leere Fläche soll bebaut werden

Eigentlich sollte im Neubaugebiet Wohnpark I in Vilich-Müldorf ein Lebensmittelmarkt entstehen. Doch weil die Stadt für den Supermarkt keinen Betreiber findet, wird die Fläche nun für Wohnbebauung umgewidmet.

Die Beueler Bezirksvertretung hat der Umwandlung in ihrer vergangenen Sitzung mehrheitlich gegen die Stimmen von Grünen, Bürger Bund Bonn und AfB zugestimmt. Vor allem die Grünen-Fraktion kritisieren diese Entscheidung scharf.

"Hier wird ohne Not eine zentral gelegene Fläche veräußert, von der ich mir vorstellen kann, auch ohne Nahversorger einen anderen gemeinschaftlichen Zweck für Vilich-Müldorf zu finden und einer öffentlichen Nutzung zuzuführen", so der Grünen-Bezirksverordnete Werner Rambow, selbst Mitglied des Projektbeirats Wohn- und Technologiepark.

Die Grünen hätten sich immer dafür eingesetzt, so Rambow, in neu ausgewiesenen Wohngebieten dieser Größenordnung auch Flächen allgemeiner, öffentlichen Nutzung vorzuhalten, beispielsweise für Senioren- oder Jugendtreffs. Diese Möglichkeit sei nun verschenkt. Das stark wachsende Vilich-Müldorf habe so keine Entwicklungsmöglichkeiten. "Dinge, die für den Wohnstandort versprochen wurden, sind nicht eingehalten worden."

Eigentlich sollte am nördlichen Ende der Grünfläche ein Lebensmittelmarkt auf der 2500 Quadratmeter großen Fläche gebaut werden, um die rund 1000 Neubürger zu versorgen. Nach Auskunft der Stadt soll den potenziellen Investoren die Verkaufsfläche, die Parkfläche und die mögliche Kundenzahl zu gering gewesen sein.

Sie verweist zudem darauf, dass eine weitere unbebaute Fläche von 7000 Quadratmetern im Neubaugebiet zur Verfügung stehe, die alle Möglichkeiten offenlasse. Dort war ursprünglich eine Grundschule angedacht, die aber aufgrund zu niedriger Anmeldezahlen scheiterte.

Die für den Lebensmittelmarkt freigehaltene Stellplatzfläche soll nun mit Einfamilienhäusern bestückt werden. Auf der eigentlichen Geschäftsfläche sollen Mehrfamilienhäuser errichtet werden.