1. Bonn
  2. Beuel

Rudelgucken am Rhein: Matze Knop heizt 3000 Fans ein

Rudelgucken am Rhein : Matze Knop heizt 3000 Fans ein

"Hält das Knie von Sami Khedira oder ist Lena Gercke doch zu schwer?", scherzt Comedian Matze Knop vor dem Spiel Deutschland gegen USA. "Ich glaube wir hauen die Amerikaner weg", prophezeit Knop vor rund 3000 Zuschauern und soll damit Recht behalten.

Anschließend sorgt er mit seinem WM-Song "Goldene Generation" für Stimmung. Das Unterhaltungsprogramm beim Public Viewing am Kameha Hotel kam sichtlich gut an. Die deutschen Fans fieberten bei Sonne, Würstchen und Bier vor der 30 Quadratmeter großen Leinwand am Rhein.

"Wir versuchen mit dem Public Viewing und unseren Angeboten in der Rheinalm die Schwellenängste der Bonner abzubauen", sagt Marketing Manager Yvonne Hattenhauer. Das Viertel am Bonner Bogen werde durch solche Aktionen und die verschiedenen Restaurants immer beliebter und belebter.

Weg vom elitären Image hin zu einem Ort für jedermann, so scheint das Motto. Der Eintritt für die WM-Übertragung ist kostenlos, für vier Euro können Fußballfans ihr Auto 24 Stunden im Parkhaus abstellen. Alle weiteren Spiele werden auf der Terrasse und der Außenfläche bis Mitternacht übertragen. Für die Fans bleibt nur zu hoffen, dass nach den Gruppenspielen keine Partie die Sperrstunde der Stadt überschreitet.

[Fotostrecke]Nach der WM geht es mit dem Sommerprogramm weiter. Eine Vollmondparty in der Rheinalm steht auf der Agenda, danach folgt das Oktoberfest mit gewohnten bayrischen Spezialitäten wie Schweinshaxen, Krustenbraten und Kaiserschmarrn. Eine Halloween-Party rundet das Programm im Herbst ab.

"Die Rheinalm wird gut angenommen. Vor allem internationale Hotelgäste sind begeistert, weil sie die deutsche Kultur mit Brezen, Weißwurst und Bier verbinden", erklärt Hattenhauer. "So haben wir mit unserer Brasserie, dem Yu Sushi Club und der Rheinalm für jeden etwas im Angebot."

Über den optischen Kontrast zwischen dem modernen Fünf-Sterne-Hotel und der rustikalen Almhütte könne man sich streiten. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Was jedoch eindeutig ist: Die Rheinalm, die zunächst nur als kurzzeitige Aktion geplant war, bleibt bestehen. Bis März 2015 will das Kameha Hotel an der Almhütte festhalten.

Drei Fragen an den "Kaiser"

Comedian Matze Knop tritt während der Fußball-Weltmeisterschaft als "Der Kaiser" Franz Beckenbauer auf. Mit ihm sprach Patrycja Muc.

Wie ist die WM bisher persönlich für Sie gelaufen?
Beckenbauer: "Italien ist weg, Spanien ist weg, England ist weg. Es ist quasi wie eine Party ohne Eltern. Ich bin aber sehr zufrieden, weil viele Tore gefallen sind und seit dem Spiel von Uruguay gegen Italien hat die WM endlich den entsprechenden Biss.

Haben Sie sich über die Sperre durch die Fifa geärgert?
Beckenbauer: "Nein, wir haben ja die goldene Generation auf dem Feld stehen und die nötigen Instruktionen haben sie schon vor Turnierbeginn von mir bekommen. Jetzt muss der Jogi nur noch den Zettel, den ich ihm gegeben habe, richtig lesen und das umsetzen, was er glaubt, was ich ihm gesagt habe. Und die Fifa-Sperre war eigentlich eine Idee von mir, weil ich eine Ausrede brauchte, um zu Haus zu bleiben. Da wartet nämlich ein neues Sofa auf mich.

Wie ist ihr WM-Tipp für die deutsche Mannschaft? Holt sie den Pokal?
Beckenbauer: "Wenn es schlecht läuft, werden wir Weltmeister und wenn es gut läuft, werden wir im Viertelfinale Weltmeister, weil die anderen das Handtuch schmeißen. Wir müssen den Pokal nach Hause bringen, auch wenn wir nicht Weltmeister werden. Da müssen wir einfach schnell genug sein. Der Blatter ist ja in die Jahre gekommen. So schnell kann der ja gar nicht reagieren, wenn Götze zugreift."

Mehr Public Viewing in Bonn auf www.ga.de/karte