1. Bonn
  2. Beuel

CD des Schiffervereins: Musikalische Liebeserklärung an Bonn

CD des Schiffervereins : Musikalische Liebeserklärung an Bonn

Der Beueler Schifferverein bringt anlässlich seines 155-jährigen Bestehens eine CD heraus. Unter den 19-Mundart-Stücken sind auch einige Lieder mit Bonn-Bezug.

Auch wenn nicht nur Karnevalslieder darauf zu hören sind – der Beueler Schifferverein kommt mit seiner neuen CD gerade rechtzeitig zu der in vier Wochen startenden Session und bringt zu seinem 155-jährigen Bestehen eine CD mit Liedern über und aus Bonn heraus. Am Dienstagvormittag stellten die Macher rund um den Vereinsvorsitzenden „Käpt'n“ Reiner Burgunder die Scheibe mit 19-Mundart-Stücken vor.

Die Idee sei ihm im vergangenen Jahr gekommen, als er mit seiner Tochter und damaligen Bonna Patty Burgunder häufiger als in den Vorjahren im Karneval unterwegs gewesen sei: „Überall auch Bönnsche Tön“, habe er gedacht als er viele alte Bonner Lieder wieder hörte, die er zum Teil noch aus seiner Kindheit kannte.

„Das war die Initialzündung und in Gesprächen mit anderen Vereinsmitgliedern haben wir sehr schnell besprochen, das zum 155. Bestehen recht kurzfristig umzusetzen“, so Burgunder. Da man aber von Musikproduktion und Rechtsfragen wenig verstehe, habe man mit dem Sankt Augustiner Helmut Temp von Longhorn-Music einen Profi als Produzenten ins Boot geholt. Mit dem Grafiker Gunnar Hoge holte man sich zudem einen weiteren Profi, der Booklet und Cover gestaltete.

Auch Beueler Klassiker sind dabei

Auf der Vorderseite der CD prangen gleichgroß die Wappen aller vier Stadtbezirke: „Wir wollen auf den ersten Blick klarmachen, dass dies nicht nur eine Beueler Musiksammlung ist, sondern, dass wir Lieder aus der ganzen Stadt zusammengetragen haben, so Burgunders Stellvertreter Claus Werner Müller. Und so sind auf der Scheibe neben Burgunder, der die „Ode an Beuel“ höchstselbst intoniert hat, unter andern auch Ex-OB Jürgen Nimptsch mit dem Beethoven-Orchester oder die Jodesberger Junge zu hören.

„Bonn – du bess ming Stadt“ und „Mer sen Bönnsche“ lauten die Titel. Aber auch Beueler Klassiker wie „Mir han en Wäscherprinzessin“, von Bauer Dopfer mit seinen Bottemelechs Jonge oder „In Beuel fladdere de Botze“ von „Omi und Opi“ fehlen auf dem Tonträger nicht. Die CD kann für den jecken Preis von 9,99 Euro in der Bäckerei Schlösser in der Hermannstraße erworben oder per Mail an reiner.burgunder@gmx.de bestellt werden.